Schlagwort-Archive: usa

Trumpismus ohne Trump? – Eine Debatte unter der Linde

Die anfängliche Erleichterung über die Wahl Joe Bidens ist einer harten Realität gewichen. In den letzten Wochen hat sich immer deutlicher abgezeichnet, dass Donald Trump mitsamt seines Gedankenguts nach seiner Abwahl nicht wie ein böses Teufelchen in einer blauen Wolke verdampfen und sich im Fahrtwind der neuen Regierung als schlechter Nachgeschmack verflüchtigen würde. Doch wie wird sich der Nachhall von Trumps Spaltungspolitik auf das Land sowie auf die Beziehungen des amtierenden Präsidenten und der politischen Parteien zur Bevölkerung auswirken?  Trumpismus ohne Trump? – Eine Debatte unter der Linde weiterlesen

Aufklärung gegen Rassismus: Ein Gespräch über Rassismus und aktive Konfrontation

Vergangenen Donnerstag fand im Deutsch-Amerikanischen Institut (d.a.i.) in Tübingen ein Gespräch mit Alice Hasters über ihr Buch “Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten” statt. Die Veranstaltung wurde über Zoom und YouTube übertragen und fesselte fast 3700 Zuschauer vor den Bildschirmen. Damit leitete das d.a.i. den Auftakt des “Black History Month” ein, welcher sich unter anderem mit rassistisch motivierter Polizeigewalt auseinandersetzt.
Aufklärung gegen Rassismus: Ein Gespräch über Rassismus und aktive Konfrontation weiterlesen

Liebesbriefe an die Demokratie

2020 ist ein Jahr, in dem Briefwahlen eine besondere Rolle spielen. Zunächst taten sie das bei der US-Präsidentschaftswahl Anfang November. Jetzt tun sie es wieder: Bei den Gremienwahlen an der Universität Tübingen. Über die Chance, Trump zu beweisen, wie demokratisch und frei von Manipulation die Briefwahl sein kann. Eine Glosse.
Liebesbriefe an die Demokratie weiterlesen