Schlagwort-Archive: Musik

Das Coronahandbuch für Studierende – Ist das Kunst oder kann das weg?

Atemberaubende Stille in Konzertsälen. Verlassene Bühnen. Staubige Museen. Horrorszenarien der Kunst, die langsam fürchtet, in Vergessenheit zu geraten. Warum wir die Kunst nicht aufgeben dürfen – und was wir stattdessen tun können. Das Coronahandbuch für Studierende – Ist das Kunst oder kann das weg? weiterlesen

Beethoven als musikalisches Puzzle

2020 scheint kein Jahr der Kultur zu sein. Dabei war es doch ganz anders geplant: Schließlich wird Ludwig van Beethoven 250 Jahre alt. Doch was wären Kunst und Musik ohne Kreativität und unkonventionelle Ideen? Natürlich lassen sie sich nicht unterkriegen.  Doch wie verschafft sich die Musik trotz Corona Gehör? Der Akademische Chor und das Akademische Orchester der Uni Tübingen zeigen, wie Proben trotz Kontaktsperre möglich sind und wie sie sogar ungeahnte Möglichkeiten bieten können. Beethoven als musikalisches Puzzle weiterlesen

„Ich fürchtete deine Liebe, doch deine Wut fürchte ich nicht“

So die Worte des neidischen Adario zu seinem liebeskranken Rivalen Alvar, die beide um die Gunst ihrer Angebeteten Zima buhlen. Zima und Adario sind in der Oper “Les Indes Galantes” amerikanische Ureinwohner und ein Liebespaar. Doch auch der französische Offizier Damon und der spanische Offizier Don Alvar haben sich in Zima verliebt. Im Kontext der Oper zeugt der Satz von der Erleichterung eines Verzweifelten angesichts der Befürchtung, seine Auserwählte könne sich in den verfeindeten kolonialen Landbesetzer verlieben. “Les Indes Galantes” wurde vom französischen Barockkomponisten Jean-Philippe Rameau komponiert und wurde 1735 uraufgeführt. Die Oper ist eine Weltreise auf der Suche nach den Spielarten der Liebe, ins osmanische Reich, nach Persien, zu den Inkas und in die Wälder Nordamerikas. So bietet die Oper reichlich Spielraum, tief in die Orientalismus-Klischee-Kostümkiste zu greifen, wovor die konservative Pariser Oper nicht unbedingt zurückscheut. „Ich fürchtete deine Liebe, doch deine Wut fürchte ich nicht“ weiterlesen