Schlagwort-Archive: Kultur im Katastrophenmodus

„Ich bezeichne mich gerne als unbelehrbaren Optimisten“ – Tübinger Pfarrer Ulrich Skoboswky im Gespräch

Die Kirche ist eine wichtige kulturelle Institution, in der Menschen zusammenkommen und ihren Glauben gemeinsam feiern. Wie für viele andere Institutionen blieb die Corona-Pandemie auch für diesen Bereich nicht ohne Folgen. Kupferblau im Gespräch mit dem Tübinger Pfarrer und Vorsitzendenden der katholischen Gesamtkirchengemeinde Ulrich Skobowsky  über die Auswirkungen der Pandemie, neue Ansätze für Gemeinschaft und den Mut zum Optimismus. „Ich bezeichne mich gerne als unbelehrbaren Optimisten“ – Tübinger Pfarrer Ulrich Skoboswky im Gespräch weiterlesen

Querfeldein löst sich auf

Es ist ein leiser Abschied, der überraschend kommt: „Querfeldein“ löst sich auf. Seit der letzten Abendveranstaltung im November 2019 hat der von Studierenden geführte Kulturverein nicht nur unter Nachwuchssorgen, sondern auch unter der Corona-Situation gelitten. Ende des Jahres ist nun endgültig Schluss mit illustren Gästen. Querfeldein löst sich auf weiterlesen