Schlagwort-Archive: Coronapandemie

Von überteuerten Weihnachtsbäumen und ungewöhnlichen Talkshows – Ein Auslandssemester während des Lockdowns

“Als ich mich dazu entschied, trotz der Pandemie mein Erasmus-Semester in Tübingen zu machen, folgten Reaktionen wie: ‘Was will man während eines Lockdowns denn tun? Man kann keine neuen Kontakte knüpfen und die Vorlesungen finden sowieso online statt. Außerdem wird man die deutsche Kultur nicht kennenlernen, wenn das Bier nicht aus dem Kneipen-Zapfhahn fließt – und ein Buch von Goethe kann man ja auch in den Niederlanden kaufen.’ Ich habe es trotzdem gewagt.” Ein Erlebnisbericht unserer Erasmus-Redakteurin aus den Niederlanden. Von überteuerten Weihnachtsbäumen und ungewöhnlichen Talkshows – Ein Auslandssemester während des Lockdowns weiterlesen

„Ich bezeichne mich gerne als unbelehrbaren Optimisten“ – Tübinger Pfarrer Ulrich Skoboswky im Gespräch

Die Kirche ist eine wichtige kulturelle Institution, in der Menschen zusammenkommen und ihren Glauben gemeinsam feiern. Wie für viele andere Institutionen blieb die Corona-Pandemie auch für diesen Bereich nicht ohne Folgen. Kupferblau im Gespräch mit dem Tübinger Pfarrer und Vorsitzendenden der katholischen Gesamtkirchengemeinde Ulrich Skobowsky  über die Auswirkungen der Pandemie, neue Ansätze für Gemeinschaft und den Mut zum Optimismus. „Ich bezeichne mich gerne als unbelehrbaren Optimisten“ – Tübinger Pfarrer Ulrich Skoboswky im Gespräch weiterlesen

Der Tübinger Sonderweg: Warum Palmers Corona-Politik in den Schlagzeilen ist

Im Dezember wurde der “Tübinger Weg” bundesweit in sämtlichen Talkshows und Artikeln diskutiert. Doch viele Tübinger Studierende sind sich unklar darüber, was das Besondere an dieser Strategie ist. Welche Maßnahmen gibt es? Wie sinnvoll sind diese und was fordert OB Boris Palmer noch? Wir klären die wichtigsten Fragen. Der Tübinger Sonderweg: Warum Palmers Corona-Politik in den Schlagzeilen ist weiterlesen