Über Bildungsarmut, Ungerechtigkeit und Lebenschancen

Am 13. Januar 1902 wurde die freie Hochschule Berlin als erste Volkshochschule überhaupt gegründet. Zum 120-jährigen Jubiläum dieses Ereignis widmete sich die Bildungsforscherin Jutta Allmendinger am letzten Donnerstag in einem Onlinevortrag der Frage, wie sich Bildung auf die Lebenschancen von Menschen auswirkt. Neben einem Überblick, welche Antworten die Forschung auf diese und weitere Fragen zu bieten hat, erzählte sie dabei auch von den Erfahrungen, die sie im Laufe ihres Bildungsweges mit ungerecht verteilten Bildungschancen gesammelt hat.

Weiterlesen

Verschwörungstheorien in Geschichte und Gegenwart

Verschwörungstheorien gibt es in den vielfältigsten Ausprägungen. So kursieren seit Ausbruch der Sars-CoV-2-Pandemie diverse Verschwörungstheorien in den sozialen Medien, beispielsweise etwa darüber, dass die Impfung gegen Sars-CoV-2 nur ein Vorwand des Milliardärs und Philanthropen Bill Gates wäre, um möglichst vielen Menschen Mikrochips zu injizieren und so ihre Gedanken zu kontrollieren. Und auch wer nicht an solche Theorien glaubt, ist meist in irgendeiner Form von ihnen betroffen.

Weiterlesen