Tübingen im Groove

Portrait über eine Band

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist bb1-1024x683.jpg
Die Brass Busters bei der Fête de la Musique in Tübingen

Brass Busters – „Mit Herz in der Hand und Blech am Mund“1, haut die Tübinger Straßenband dich vom Hocker.

Mitreißende Klänge, der Körper bewegt sich zur Musik, die Füße wollen nicht mehr still stehen… Diese Gefühle löst es in den Menschen aus, wenn sie die Brass Busters aus Tübingen spielen hören. Gute Laune und Spaß an der Musik sind bei dieser Band vorprogrammiert. Die Kupferblau wollte mehr wissen und hat sich der Band an die Fersen geheftet.

Was ist eine Brass Band?

Als Brass Band kann prinzipiell jede Gruppe von Musiker*innen bezichnet werden, die unverstärkt und mobil spielen kann und bei der ein Großteil der Musizierenden Blechblasinstrumente verwendet. Aber auch Instrumente der Holzbläsergruppe, wie zum Beispeil das Saxophon, sowie allerelei Schlagzeug können mit dabei sein. Die Ursprünge solcher Bands finden sich überall auf der Welt. Ein bekanntes Beispiel aus Amerika sind die Brass Bands, oder auch Marching Bands, aus New Orleans. Sie begleiten mit ihrer Musik Paraden, Begräbnisse und andere Festlichkeiten. Auch im Balkanraum sind Brass Bands zu finden, die vor allem Hochzeiten, aber auch andere Feste, mit ihrer Musik bereichern. In unseren Breitengraden gab es verschiedene Vorläufer der heutigen Brass Band-Kultur. Im Mittelalter bildeten sich beispielsweise die sogenannten Stadtpfeifer heraus, die heute unter anderem in Form von “Spielmannszügen”wiederzufinden sind. Im alemannischen Raum gibt es heute noch die “Guggemusik”, die vor allem zur Faschingszeit gespielt wird.

Das Repertoire der Brass Bands wird sehr stark durch ihren kulturellen Kontext geprägt und fällt dadurch überall anders aus. Die Tübinger Brass Busters verstehen sich eher in der Tradition der amerikanischen Vorbilder und sind damit, neben den bereits etablierten “Louisiana Funky Butts”, in der Umgebung die einzigen ihrer Art.

Die Brass Busters im Fragenhagel…

Wir haben die Brass Busters selbst zu Wort kommen lassen, um mehr darüber zu erfahren, wer sie sind und was sie machen:

Seit wann gibt es euch?

Seit dem Frühjahr 2019, da fand sich eine kleine Truppe für die erste Probe ein. Die Idee kam von Johannes, einem unserer Trompeter der Band. Er hatte 10 Jahre lang beim Masala Brass Kollektiv in Graz gespielt und vermisste diese freie Form des Musizierens.

Wie würdet ihr die Band in einem Satz/Wort beschreiben?

Immer auf der Suche nach dem perfekten Groove.

Wie seid ihr auf den Namen gekommen?

Kollektives Brainstorming in einer Kneipe. Wir suchten einen Namen, der den Begriff ‚Brass‘ beinhaltet. Dabei kamen die verrücktesten Ideen zustande:

Brassilikum, Wonderbrass, Captain Brass, Let’s Brass…

Da wir in unserem Progamm die ‚Ghost Busters‘-Titelmelodie haben, und es dort einen so schönen “Ghost Busters!”-Shout-Part gibt, haben wir ihn einfach in “Brass Busters!” umgedichtet. Fertig war der Name.

Was sind eure Wünsche für die Zukunft?

Wir würden gerne mehr Reisen zusammen unternehmen. Außerdem sparen wir gerade auf ein Sousaphon! Für unsere Auftritte auf der Straße würden wir uns weniger Restriktionen für Straßenmusiker*innen in deutschen Städten wünschen. Die unfassbar rigorosen Bestimmungen erschweren es uns sehr, in der Öffentlichkeit aufzutreten. In anderen Ländern ist das deutlich entspannter geregelt. Bei einer kürzlich stattgefundenen Reise nach Straßburg beispielsweiße, spielten wir unter anderem problemlos direkt neben dem Münster, ohne dass sich jemand gestört fühlte.

Wie wählt ihr eure Gigs aus?

Grundsätzlich treten wir gerne auf, um unsere Musik zu machen, unabhängig davon, ob es auf der Straße oder auf Festen stattfindet. Wenn wir dabei ein politisches Anliegen unterstützen können, das von allen Bandmitgliedern geteilt wird, ist das noch besser. Am liebsten unterstützen wir kleinere, gemeinnützige Veranstaltungen, die keine vordergründigen kommerziellen Interessen verfolgen.

Die Brass Busters in Straßburg
Was gefällt euch am meisten am Musik machen?

Es macht Spaß, zusammen einen treibenden Groove zu erzeugen und starke und kräftige Sounds zu produzieren. Beim gemeinsamen Spielen und unseren vielen Impro-Sessions inspirieren wir uns gegenseitig.

Wo nehmt ihr eure Inspiration her?

Aus unseren Hörgewohnheiten. Die einzige Genre-Beschränkung ist unser Geschmack 😉 Jede*r von uns, der/die Lust hat, kann Stücke für uns arrangieren oder komponieren. Bands wie Boban i Marko Marković Orkestar, Youngblood Brass Band, Riot Jazz Brass Band, LaBrassBanda, Lucky Chops, Gallowstreet, Hot 8 Brass Band, Preservation Hall Jazz Band und natürlich das Masala Brass Kollektiv (ohne das es uns nicht gäbe!) inspirieren uns sehr.

Was war euer peinlichster Moment bei einem Auftritt?

Da gab es schon ein paar. Einmal rollte unserem Schlagzeuger mitten in seinem Solo die Trommel weg. Einzelne Bandmitglieder rannten der Trommel hinterher, um sie am Wegrollen zu stoppen, während unser Drummer weiterspielte. Ein andermal riss mitten im Solo der Schulterriemen des Akkordeons. Das Instrument kam zum Glück nicht zu Schaden, weil es noch rechtzeitig aufgefangen werden konnte. Der Schulterriemen konnte provisorisch repariert werden und die Band weiterspielen.

Was war euer schönster Moment bei einem Auftritt?

Da gibt es so viele! Toll ist es immer, wenn wir viele Menschen begeistern und zum Tanzen bringen können!

Sind alle Mitglieder aus Tübingen?

Aus Tübingen und Umgebung. Wir sind ein offenes Kollektiv, bei uns ist jede*r willkommen. Wenn du Bock hast, komm einfach mal vorbei, wir freuen uns auf dich!

Welche Songs spielt ihr am liebsten?

Immer den nächsten Song 😊

Denkst du darüber nach, der Band beizutreten, oder hast du einfach nur Lust auf gute Laune? Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, deinen Terminplaner zu zücken, denn die Brass Busters spielen heute Abend (Donnerstag, 29.07.2021) von 17-20 Uhr im Biergarten vom Café HAAG (Vor dem Haagtor 1), Eintritt frei! Komm vorbei und lass dich mitreißen vom Groove in Tübingen.

Über folgende Kanäle ist die Band zu erreichen:

E-Mail: brassbusters@gmx.de

Facebook: https://www.facebook.com/BrassBustersTuebingen/

Instagram: https://www.instagram.com/brassbustersband/

1Gönn Dir im HAAG: Brass Busters Live in Tübingen, Konzert, 29.07.2021, Café Haag – regioactive.de

Fotos und Videos: Brass Busters Tübingen

Autoren: Julia Gonser; David Endl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.