StuRa – d.h.?

ULF und LHG, GHG und HSG, AK, VS und GA. Ach, das klingt doch wunderbar. Willkommen im Labyrinth der Abkürzungen! Was sich wie der Beginn eines Rap Songs liest, ist nichts anderes als eine willkürliche Aneinanderreihung verschiedener Gremien, die Teil des Studierendenrats Tübingen sind. Damit wir ab sofort alle wissen was sich hinter den Abkürzungen verbirgt, soll in Folgendem erklärt werden, was welche  bedeutet.

Wer ist wer?

Zunächst einmal das Wichtigste: StuRa steht für Studierendenrat. In diesem setzen sich Studierende für die Interessen der gesamten Studierendenschaft ein.  Das heißt, dass Vorträge und Veranstaltungen finanziell unterstützt, studentische Interessen in den Gremien der Uni vertreten werden, politische Bildung gefördert, und über aktuelle Themen beraten wird.

Der StuRa setzt sich aus sieben verschiedenen Hochschulgruppen, gerne abgekürzt mit HSG, zusammen. Die insgesamt 21 Vertreter*innen werden einmal jährlich gewählt.

Derzeit ist mit sieben Plätzen die GHG die stärkste Partei. GHG steht für „grüne Hochschulgruppe“ und setzt sich für eine nachhaltige Hochschule ein – ganz nach ihrem Motto: „Nicht meckern, anpacken“.

Mit vier Plätzen folgt die Fachschaftenvollversammlung, kurz FSVV. Sie ist die unabhängige Studierendenvertretung in Tübingen, die den Leitspruch „für eine gemeinsame Studierendenvertretung“ pflegt. Sie vertreten die Meinung, dass die Fachschaften (FS) die wichtigsten Gremien in der Tübingen Hochschulpolitik seien. Daher kann auch jeder und jede zu den Sitzungen der FSVV kommen und einfach mitmachen.

Mit jeweils drei Plätzen folgen die Jusos und der RCDS. Die Juso-HSG ist der Studierendenverband der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD. Sie setzen sich für eine soziale, gerechte und nachhaltige Hochschule ein, mit dem Ziel bessere Studienbedingungen und Chancengleichheit für alle Studierenden zu erlangen. RCDS – die Campus Union steht für „Ring christlich-demokratischer Studenten“, welcher seine Aufgabe darin sieht, konservative und vernünftige Hochschulpolitik zu betreiben und das seit 1951.

Die Liberale Hochschulgruppe (LHG) ist mit zwei Sitzen im StuRa vertreten. Bei der Umsetzung studentischer Interessen legen sie besonders Wert auf Freiheit, Eigenverantwortung, Transparenz, Toleranz und Datenschutz.

Die Fachschaft Jura hat es als erste Fachschaft mit eigener Liste in den StuRa geschafft. Sie nennen sich ULF, also unabhängige Liste Fachschaft Jura und haben einen Vertreter im StuRa sitzen. Dort setzen sie sich getreu ihres Mottos „Wir für Dich“ für das Interesse ihrer Wählerinnen und Wähler ein.

Der verbleibende Platz ist mit einem Vertreter der Linken Liste besetzt. Die Linke Liste ist ein sozialistisch-demokratischer Studierendenverband, der sich für gleiche Möglichkeiten und Gleichstellung aller Studierenden einsetzt.

Sitzverteilung im StuRa Stand Juni 2020.

Wen gibt es noch?

Wer sich weiter mit dem StuRa auseinandersetzt, wird im Laufe seiner Recherchen auch auf die Abkürzung VS stoßen. Sie steht für nichts anderes, als die verfasste Studierendenschaft. Diese besteht aus allen immatrikulierten Studierenden, ebenso wie allen Doktorand*innen der Universität.

G.A. steht für den geschäftsführenden Ausschuss. Dessen Aufgabe besteht darin, die regelmäßig stattfindenden StuRa-Sitzungen zu eröffnen und zu moderieren.

In diesen Sitzungen kommen auch die sogenannten AKs zu Wort. Von diesen Arbeitskreisen gibt es einige, darunter die AKs Qualitätssicherungsmittel, politische Bildung, Hochschulsport und Digitalisierung (eine vollständige Auflistung der Aks findest du hier). Die Arbeit, die der StuRa im Ganzen leistet, teilt sich auf diese verschiedenen AKs auf.

Die letzte Abkürzung, die an dieser Stelle erklärt werden soll, ist StudVV. Diese steht für studentische Vollversammlung. Die StudVV stellt als satzungsmäßiges Gremium der VS das zentrale Organ studentischer Willensbildung und -bekundung dar. Als solches kann es Empfehlungen an die verschiedenen Parteien der Studierendenschaft aussprechen.

Ab sofort solltet ihr euch also problemlos im Labyrinth der verwirrenden Abkürzungen zurecht finden. Aber um ganz sicher zu gehen, dass ihr auch alles verstanden habt, könnt ihr mit diesem Quiz nochmal euer Wissen checken. Viel Spaß!

Titelbild: Marko Knab
Grafiken: Sinem Tuncer

Ein Gedanke zu „StuRa – d.h.?“

  1. Endlich Klarheit in diesem Wirrwarr. Gut formuliert, verständlich dargestellt und logisch aufgebaut. Trotzdem, schade dass wir eine profunde Übersetzung einer Tatsache des täglichen Studentenlebens brauchen um überhaupt aktualisiert im Leben sein zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.