Titanenhafter Sieg der roten Ritter

Christopher Kübler |©
Christopher Kübler |©

Sonniges Wetter, eine Arena und zwei Mannschaften mehr braucht es nicht für eine heiße Phase der Anspannung beim Publikum und dem Mitfiebern bei der Punktejagd. Es ist wieder Zeit für Football aus der Stemmler-Arena.

Ein Zwerg zum Touchdown

Am Samstag war es in der Stemmler-Arena wieder soweit – die Tübinger Red Knights (Tabellenerster) treten an gegen die Crailsheim Titans (Tabellenfünfter).
Die Titans eröffneten das Spiel ihrerseits mit einem Kaltstart von nur zwei Spielzügen an dessen Ende ein Touchdown stand. Die Ritter ließen nicht lange auf sich warten und holten ihrerseits einen Touchdown durch „Kampfzwerg Gimlin“. Der Spielstand von 6:8 änderte sich erst, als die Red Knights durch einen Fehlpass der Titans mit einem Durchlauf über 30 Yards einen sagenhaften Touchdown hinlegten und die Straße zu ihrem Sieg anlegten.
Kurz drauf kamen schnelle Spielzüge von beiden Mannschaften die jedoch an der Abwehr des jeweiligen Spielangreifers scheiterten. Doch aus dem eingefrorenen Hin und Her brach der „Kampfzwerg Gimlin“ aus und schaffte einen Touchdown.

Titans Touchdown über 30-Yards

 

Die Crailsheimer Titanen ließen diese Schmach nicht lange auf sich sitzen und schafften es bereits im nächsten Angriff der roten Ritter den Ball zu ergattern. Durch diesen Fehler der roten Ritter gelang es dem Titansläufer mit der Nr. 84 das gesamte Spielfeld zu durchlaufen, jedem Abwehrspieler der Ritter auszuweichen und einen Touchdown abzuliefern, der vom Publikum mit Applaus belohnt wurde. In schnellen Spielzügen schafften die Red Knights ihren Vorsprung auf den Sieg immer weiter auszubauen. Bis zum Ende des zweiten Spielviertels waren sie bereits mit 14:28 in Führung gegangen.

In der Halbzeit konnte durch das Treten des Footballs durch das Fieldgoal bei erhöhtem Schwierigkeitsgrad Preise gewonnen werden, von denen der erste Preis ein Gutschein über 50 Euro war.

2. Halbzeit: weiterer Sieg für die roten Ritter

 

Die zweite Spielzeit eröffnete der bekannte „Kampfzwerg Gimlin“ mit einem Touchdown und legte die Latte für ihren Sieg ein weiteres Stück höher. Kurz danach legten die Red Knights noch einmal der chancenlos unterlegenen Abwehr der Crailsheim Titans einen weiteren Touchdown in die Endzone und erweiterten ihren Vorsprung auf 14:43.

Im zähen Kräfteringen gelang es den Titans nach und nach  Boden gut zu machen und auf einen Touchdown zu hoffen. Diese Versuche wurden aber am Ende von den Red Knights zu nicht gemacht, die ihrerseits noch zwei weitere Touchdowns gegen die Titans erreichten.
Der Endstand des Spiel 14:56 – für die Red Knights mit einem wohlverdienten Sieg.
Die Red Knights aus Tübingen bleiben so in der Tabelle unangefochten auf dem ersten Platz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.