Schlagwort-Archive: Vortrag

Biografie eines Autisten

Julian lebt seit neun Jahren mit der Diagnose Autismus. Seit einigen Jahren hält er Vorträge über seinen Alltag und will Bewusstsein für das Thema schaffen. Am vergangenen Mittwochabend war er im Psychologischen Institut der Uni Tübingen mit seinem Vortrag „Autismus – Ein autobiographischer Alltagsbericht“ zu Besuch. Lustig, offen und ganz persönlich erzählte er vor vollbesetztem Hörsaal von seiner Kindheit, alltäglichen Herausforderungen und gab Tipps zum Umgang mit Menschen mit Autismus.

Biografie eines Autisten weiterlesen

Meşale Tolu & Sharo Garip: Kein “Taktieren mit Diktatoren“ mehr

Die politischen Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland sind seit Jahren zerrüttet. Die Türkei scheint sich mehr und mehr in ein totalitäres System zu verwandeln, und trotzdem gibt es immer noch Verhandlungen zwischen der Bundesregierung und Erdogan. Zum Thema gab es gestern einen von Die Linke organisierten Vortrag mit Meşale Tolu und Sharo Garip.

Meşale Tolu & Sharo Garip: Kein “Taktieren mit Diktatoren“ mehr weiterlesen

Die Mode spricht

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts referierte die Amerikanistin Stefanie Schäfer vergangenen Mittwoch im Deutsch-Amerikanischen Institut über die Schnittstellen von „Mode, Feminismus und First Ladies in den USA“. Wie die First Ladies Frauenbilder und Politisches über Mode verhandeln, zeigte Schäfer eindrücklich an den zeitgenössischen Figuren Melania Trumps und Michelle Obamas. Ein kleiner Exkurs in die Kulturwissenschaft, dem eine eifrige Schlussdiskussion folgte.

Die Mode spricht weiterlesen

Von Menschen, die sich würdig verabschieden wollen

…und einem Staat, der das schwierig gestaltet. Prof. Dr. Bernd Hecker (Strafrechtsprofessor in Tübingen) und Dr. Roger Kusch (Vorsitzender des Vereins Sterbehilfe Deutschland e.V.) sprachen am 12. Juni zum Thema „Sterbehilfe und Selbstbestimmung am Lebensende“.

Von Menschen, die sich würdig verabschieden wollen weiterlesen

„Uns verbindet mehr, als uns trennt“

Religion und Toleranz standen schon immer in einem Spannungsverhältnis. Diesem Thema widmete sich Margot Käßmann am Freitagabend bei einer Festrede im Kupferbau.  Geehrt wurde Professor Dr. Hans Küng, Gründer der Stiftung Weltethos, der im März seinen 90. Geburtstag feierte.

„Uns verbindet mehr, als uns trennt“ weiterlesen

Ohne die Frauen hätte es keinen Widerstand gegeben

Jüdische Frauen haben aktiv gegen den Nationalsozialismus gekämpft. Darum ging es am Montagabend in dem Vortrag „Jüdische Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus“ mit Ingrid Strobel. Dieser hatte zuvor für einigen Wirbel gesorgt. Ohne die Frauen hätte es keinen Widerstand gegeben weiterlesen