Schlagwort-Archive: usa

Perspektivwechsel Im D.A.I.: Native American Photography

Seit dem 4. Dezember ist im Deutsch-Amerikanischen Institut (d.a.i.) die Fotoausstellung „Native American Photography“ von Cara Romero zu sehen. In einer Reihe von Bildern stellt die Fotografin die Vielseitigkeit der indigenen Kultur dar und beseitigt stereotypische Vorstellungen. Perspektivwechsel Im D.A.I.: Native American Photography weiterlesen

Die Politisierung der freien Meinung

Nur wenige Zuhörer*innen hatten sich am vergangenen Dienstag zu dem Vortrag der US-amerikanischen Professorin Victoria Smith Ekstrand in die Keplerstraße verirrt. Dabei sprach sie über ein wichtiges Thema: Freie Meinungsäußerung an der Universität. Ein Thema, das auch uns in Tübingen betrifft. Ein Kommentar.

Die Politisierung der freien Meinung weiterlesen

Make America small again – Hoffnung auf politische Veränderung

Nach der Wahlnacht fand am Mittwoch im Deutsch-Amerikanischen Insitut (d.a.i.) eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Where do we go from here? Perspektiven und Herausforderungen nach den Halbzeitwahlen“ statt. Experten von deutschen und amerikanischen Hochschulen der Bereiche Politikwissenschaft und Wirtschaft besprachen die Ergebnisse und stellten sich den Fragen des Publikums. Kupferblau erklärt, was Ihr über die Midterms wissen müsst. Make America small again – Hoffnung auf politische Veränderung weiterlesen

Die Mode spricht

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts referierte die Amerikanistin Stefanie Schäfer vergangenen Mittwoch im Deutsch-Amerikanischen Institut über die Schnittstellen von „Mode, Feminismus und First Ladies in den USA“. Wie die First Ladies Frauenbilder und Politisches über Mode verhandeln, zeigte Schäfer eindrücklich an den zeitgenössischen Figuren Melania Trumps und Michelle Obamas. Ein kleiner Exkurs in die Kulturwissenschaft, dem eine eifrige Schlussdiskussion folgte.

Die Mode spricht weiterlesen

“It’s complicated”

Unter dem Titel „SHOT – Survivors of Gun Violence“  ist im Deutsch-Amerikanischen Institut Tübingen noch bis zum 27.07. eine Ausstellung zum Thema Schusswaffengewalt in den USA zu sehen. Am Donnerstagabend eröffnete die Fotografin der Bilderserie, die New Yorkerin Kathy Shorr, die Ausstellung mit einem einführenden Vortrag zum Thema. “It’s complicated” weiterlesen

Die Evolution der Empathie

Vertrauen, Zuneigung, Mitgefühl. Grundmenschliche Gefühle, die jeder von uns spüren kann. Doch auch Tiere besitzen einen Sinn für Empathie. Dies war unter anderem das Thema der diesjährigen „Unseld Lecture“, bei der Neurophilosphin Patricia Churchland die neurologischen Prozesse hinter  Moral und  Gewissen beleuchtete.

Die Evolution der Empathie weiterlesen