Schlagwort-Archive: Themenwoche

Wer bin ich? – Teil 2

Dass „Identität“ viele Facetten hat, hat uns die bisherige Kupferblau-Themenwoche gezeigt. Auch in der Wissenschaft wird unterschiedlich mit diesem Begriff umgegangen: Im folgenden Interview berichten Claudia Friedrich, Lehrstuhlinhaberin für Entwicklungspsychologie, und Thomas Sattig, Lehrstuhlinhaber für Theoretische Philosophie, von den Vorstellungen des Selbst, von Über-Ich und Es und darüber, ob mehrere Personen in einem Körper „wohnen“ können. Wer bin ich? – Teil 2 weiterlesen

Kulturdroge Alkohol – Ein Erfahrungsbericht

Alkohol gehört zum Alltag: Von jung bis alt trinkt in unserem Kulturkreis beinahe jeder. Man könnte fast sagen, Alkohol wäre Teil unserer Identität. Doch was ist, wenn man nicht Teil dieser kollektiven Identität ist und keinen Alkohol trinkt? Unser Redakteur fasst seine Erfahrungen ohne Alkohol in einem Selbstbericht zusammen.

Kulturdroge Alkohol – Ein Erfahrungsbericht weiterlesen

Meine Daten, meine Rechte – oder etwa nicht?

Geschockt von der Menge an Daten, die Facebook über sie gespeichert hat, begibt sich unsere Redakteurin auf die Spuren ihrer eigenen digitalen Identität. Wer darf was speichern und ab wann ist das überhaupt problematisch? Wie viel Macht habe ich über meine Daten? Und ja, es gibt Alternativen und Kontrollmechanismen – ein paar werden in diesem Artikel vorgestellt.

Meine Daten, meine Rechte – oder etwa nicht? weiterlesen

„Arbeit ist die Essenz des Menschen“

Was bedeutet Arbeit für Geflüchtete, die einen neuen Platz in der Gesellschaft suchen? Kupferblau hat mit Ramin, 29, über die Suche nach einer Ausbildung, Arbeitersein in Iran und Deutschland und den Wert von Arbeit für einen Menschen gesprochen.

„Arbeit ist die Essenz des Menschen“ weiterlesen

Zwischen Sexismus, Rassismus, Kritik und Palmer

Vergangenes Wochenende kam es zu sexuellen Übergriffen auf zwei von der Fachschaft Erziehungswissenschaft organisierten Parties im Epplehaus. Um die Fachschaft und OB Palmer brach eine Debatte über Sexismus und Rassismus aus, unter der, nicht zuletzt, die „Themenwoche Kritik“ zu leiden hatte. Zwischen Sexismus, Rassismus, Kritik und Palmer weiterlesen