Schlagwort-Archive: Theater

 Alles wegen Adolf

Theater ist nicht so dein Ding? Das dachte sich unser Autor auch, bis er am Dienstagabend das Stück „Der Vorname“ der Theatergruppe Scenario besucht hat. Für preiswerte sechs Euro bietet es neben massig zynischem Humor und viel Satire noch haufenweise Denkanstöße zu diversen Themen.  Alles wegen Adolf weiterlesen

„The Skriker“ – Botschafterin des Untergangs

Choreografien, Musik und Leinwandprojektionen machen das Theaterstück „The Skriker“ zu einem cross-medialen Schaufeuer der Theaterkunst.Vom 22. Januar bis zum 24. Januar wird es jeweils um 19:50 Uhr im Schlachthaus aufgeführt. „The Skriker“ – Botschafterin des Untergangs weiterlesen

Biscuits, Tea and Sherlock Holmes

Gestern Abend fand die Premiere von „The Hound of the Baskervilles – A Dramatic Reading“ im Brechtbautheater statt. Die Theatergruppe „The Provisional Players“ hat die Geschichte rund um Sherlock Holmes und die Familie Baskerville eindrucksvoll inszeniert. Biscuits, Tea and Sherlock Holmes weiterlesen

Das Wichtigste auf der Welt: Frieden

Redner, die von Frieden sprechen – John F. Kennedy ist einer davon. Am Dienstagabend erhielt dessen Friedensrede durch die Performance „JFK-Show“ der Gruppe „Die Redner“ eine neue Aktualität. „For peace is a process – a way of solving problems“ – umso wichtiger also, dass in Zeiten wie diesen jener Gedanke wieder ins Gedächtnis gerufen wird. Das Wichtigste auf der Welt: Frieden weiterlesen

„Top-Dogs“ – wenn Bosse entlassen werden

Derzeit läuft Urs Widmers „Top Dogs“ im Brechtbau-Theater. Ein Stück, das von jenen Arbeitslosen spricht, die vor ihrer Entlassung die Positionen in einflussreichen Bereichen des Top-Managements besetzt haben. Mit Hilfe der New Challenge Company versuchen diese nun ihr Leben wieder in den „Griff“ zu bekommen. Ob dies jedoch gelingt?

„Top-Dogs“ – wenn Bosse entlassen werden weiterlesen

Thou shalt not understand

Am 6. Januar wäre Richard II, König von England, 650 Jahre alt geworden. Die Provisional Players feierten dieses Jubiläum eine Woche später mit ihrer Aufführung des gleichnamigen Werks von William Shakespeare. Unter den Augen eines vollbesetzten Brechtbau-Theaters wurden Intrigen gesponnen und Könige gestürzt. Thou shalt not understand weiterlesen