Schlagwort-Archive: Landestheater Tübingen

Sommertheater: Über die Neckarinsel direkt nach Verona

Das Landestheater Tübingen lud dieses Jahr zum Sommertheater auf der Neckarinsel ein. Im Programm: Shakespeares tragisches Liebesdrama Romeo und Julia aus dem Jahr 1597. Die Inszenierung nach der deutschen Übersetzung von Thomas Brasch, unter der Regie von Christoph Roos, entführt die Zuschauer in ein Verona voller Musik, Tragik und Action.

Sommertheater: Über die Neckarinsel direkt nach Verona weiterlesen

Im Landestheater Tübingen: “Die Ehe der Maria Braun”

Im Landestheater Tübingen läuft seit Februar „Die Ehe der Maria Braun“, eine Inszenierung nach dem Film von Rainer Fassbinder (1978) unter der Regie von  Cristoph Roos. Das fesselnde Stück stellt Liebe, Arbeitswelt und Zweckmäßigkeit sowie die Emanzipation in den Jahren des Wirtschaftswunders dar. Ein sehenswertes Schauspiel das  nur noch bis Ende Juni zu sehen ist. Im Landestheater Tübingen: “Die Ehe der Maria Braun” weiterlesen

Liebesperlen – von Geschichten, die die Liebe schreibt

„Ich liebe dich.“ Was bedeutet dieser Satz heutzutage denn eigentlich noch? In Zeiten von Dating-Apps, in denen wir unseren potentiellen Partner per Swipe-Geste selektieren können? Das Stück „Liebesperlen“ im LTT bietet mit unterhaltsamen Kurzgeschichten einen Einblick in das wohl faszinierendste Thema überhaupt – die Liebe. Liebesperlen – von Geschichten, die die Liebe schreibt weiterlesen

Emotion trifft Eloquenz

Zum zweiten Mal feierten die lyrik- und unterhaltungshungrigen Tübinger den monatlichen Poetry Slam im Landestheater Tübingen. Trotz der nationalen Lethargie, ausgelöst durch die Niederlage der deutschen Nationalmannschaft am späten Nachmittag, durften sich die sechs hochambitionierten Wortjongleure an einem fast ausverkauften Saal erfreuen. Emotion trifft Eloquenz weiterlesen

27 Jahre frei Schnauze

Am Wochenende feierten das Harlekin Theater Tübingen gemeinsam mit dem LTT das 27. Jubiläum des Theatersports. Mit neun Vorstellungen in Folge gab es für die Besucher insgesamt 27 Stunden improvisiertes Theater am Stück- diesmal sogar mit internationalem Touch.

27 Jahre frei Schnauze weiterlesen

Die Suche nach sich selbst

Das LTT feierte vergangenen Samstag den Start in die neue Spielzeit, zu dem sich das Publikum zwischen den Erfolgsproduktionen „Tschick“ und „Wie im Himmel“ entscheiden durfte. Im Anschluss überschlug sich das gesamte Ensemble in im „Nachtschicht -Spezial“ in sympathischen bis skurrilen Inszenierungen. Das schwedische Musikdrama „Wie im Himmel“ handelt davon, der Macht der Musik auf den Grund zu gehen.

Die Suche nach sich selbst weiterlesen