Schlagwort-Archive: kurzmeldung

Kurzmeldung: Beginn des Wintersemesters verschoben

Der Senat der Uni Tübingen hat entschieden, dass sich der Start des Wintersemesters auf den 2. November verschieben wird. So wird in der Sendung SWR4 BW Regional vom 15.05.2020 berichtet. In ganz Baden-Württemberg – ausgenommen Mannheim – würden alle Universitäten den Lehrbetrieb im kommenden Semester erst verspätet aufnehmen, das bestätigte Karin Amos, Prorektorin der Universität, dem SWR. Die Frühjahrssemesterferien 2021 werden als Folge vermutlich kürzer ausfallen.

Aufgrund der besonderen Situation durch die Corona-Pandemie werde es zudem weiterhin vorwiegend digitale Angebote geben. Präsenzveranstaltungen seien wegen der Hygienevorschriften auch weiterhin nicht möglich. Nur in den Naturwissenschaften und der Medizin werde es Ausnahmen für notwendige Praktika geben, so heißt es weiter. Man arbeite derzeit an entsprechenden Konzepten für diese Gruppen.

Foto: Marko Knab

Kurzmeldung: Helfen in der Krise

Für all diejenigen, die in diesen Zeiten gesellschaftliches Engagement für sich entdecken konnten, haben wir eine tolle Nachricht! Ihr habt die Möglichkeit, euch euer Engagement beim Career Service anrechnen zu lassen. Bis zu 4 ECTS könnt ihr für eure Tätigkeiten erhalten. Wer also mindestens 30 Stunden in diese Arbeit reinsteckt und sich dies auch von Dritten bescheinigen lassen kann, sollte für genauere Infos auf der Website der Uni Tübingen vorbeischauen. Ihr könnt auch direkt über den Link dem ILIAS-Kurs „Helfen in der Krise – Studentisches Engagement in Zeiten von COVID-19“ beitreten. Dort müsst ihr zuerst einen kleinen Fragebogen ausfüllen. Anhand eurer Angaben wird dann geprüft, ob eure Tätigkeit anrechenbar ist. Damit lohnt sich eure Arbeit sogar doppelt!

Kleiner Hinweis: Wenn man auf den Link zum ILIAS Kurs drückt, tritt man dem Kurs direkt bei.

Foto: Ellen Lehmann

Kurzmeldung: Anwesenheitspflicht im Online-Semester

Der Studierendenrat klärt in einer Meldung über die aktuelle Situation zur Anwesenheitspflicht im Online-Semester an der Universität Tübingen auf. Da eine andauernde Internetverbindung bzw. ein privater Internetzugang nicht vorausgesetzt werden dürfe, fordert der Stura, dass die Anwesenheitspflicht im Sommersemester nicht für das Bestehen eines Kurses relevant sein darf. Die Unileitung zeige sich bei einer Ausarbeitung eines generellen Regelsatzes dazu jedoch wenig kooperativ.

Trotzdem gelte von Seiten der Uni momentan, dass niemand, der durch die besondere Situation verursachten Gründen bei Online-Veranstaltungen nicht anwesend sein kann, deshalb keinen Sitzschein bekommen darf. Der Stura rät dazu, bei Problemen in Bezug auf die Anwesenheit zuerst mit dem*der Dozent*in zu sprechen und sich bei Uneinsichtigkeit im zweiten Schritt an die*den Studiendekan*in des Faches oder direkt an die Prorektorin für Studium und Lehre Karin Amos zu wenden.

Foto: Friedhelm Albrecht/Universität Tübingen