Schlagwort-Archive: Kupferblau

Kupferblau Ausgabe 38 – jetzt online lesen!

Die Winterausgabe der Kupferblau ist da! In der 38. Veröffentlichung beschäftigen wir uns mit dem Thema „Zeit“ – und damit auch mit den großen Fragen: Was macht die Zeit mit uns? Wie können wir sie besser managen? Und wie hat sich eigentlich das Tübinger Studentenleben im Laufe der Jahrhunderte gewandelt? All das und mehr: Jetzt online lesen! Kupferblau Ausgabe 38 – jetzt online lesen! weiterlesen

Humor als Schutzkraft

Die Plätze für die Veranstaltung waren heiß begehrt: An der Garderobe bildete sich bereits vor dem Einlass eine Schlange mit Leuten, die in letzter Minute noch auf ein Ticket hofften. Unter dem Titel „Humor hilft heilen“ – oder wie Eckhart von Hirschhausen sagt: „Kurz ‚Ha Ha Ha‘“ – sprach dieser gestern über die positive Psychologie und wie Humor in der Medizin zu erstaunlichen Ergebnissen führen kann.

Humor als Schutzkraft weiterlesen

Håkan Nesser: „Bücher werden nie aussterben!“

Geschichten erzählen – das ist ein menschliches Bedürfnis wie Essen oder Schlafen, findet Håkan Nesser. Der Schwede schließt die diesjährige Tübinger Poetik-Dozentur ab. In seinem Vortrag am Montagabend sprach er über den Erfolg der „Schwedenkrimis“ und die Bedeutung von Literatur. Håkan Nesser: „Bücher werden nie aussterben!“ weiterlesen

Jetzt Grafiker bei uns werden und die nächste Kupferblau mitgestalten!

Ein Magazin designen, das 5.000 Mal gedruckt wird – wo gibt’s denn sowas? Bei uns! Kupferblau sucht zum Wintersemester 2017 begeisterte (Hobby-)Grafiker_innen, die gern die nächste Ausgabe unseres Campusmagazins mitgestalten wollen.

Jetzt Grafiker bei uns werden und die nächste Kupferblau mitgestalten! weiterlesen

Wie ein schlechter April-Scherz…

Samstagabend, volles Haus in der heimischen Paul Horn Arena, ein verunsicherter Gegner der unteren Tabellenregion und ein Auftakt nach Maß. Alles andere als ein Heimsieg könnte nur ein schlechter April-Scherz sein. Wie ein schlechter April-Scherz… weiterlesen

Auch Göttingen zu stark

In einem lange Zeit ausgeglichenen Match verlieren die Walter Tigers auch ihr nächstes Heimspiel und unterliegen Göttingen am Ende deutlich mit 73:82. Ausgerechnet der ehemalige Tiger, Point Guard Jesse Sanders, konnte dabei eindrucksvoll zeigen, dass man ihm in Tübingen zu Recht hinterher trauert. Rekord-Mann Jared Jordan wusste dagegen ungewohnt als Scorer zu überzeugen. Auch Göttingen zu stark weiterlesen