Schlagwort-Archive: Filmvorführung

„Als Kind hatte ich Angst vor Menschen mit Behinderung.“

In über 100 deutschen Städten wurde am Dienstagabend der Film „Menschsein“ vorgeführt. Mit den Worten „Als Kind hatte ich Angst vor Menschen mit Behinderung“ begann der Film eines Tübinger Realschullehrers, der sich auf eine Reise durch 23 Nationen gewagt hatte. Getrieben wurde er von der Frage „Was hat verdammt nochmal Menschsein mit Behinderung zu tun?“. Mehr über die Filmvorführung und die Hintergründe erfahrt ihr hier. „Als Kind hatte ich Angst vor Menschen mit Behinderung.“ weiterlesen

„Ich hab’ doch nichts zu verbergen…”

Am Montagabend drehte sich im Kino Arsenal alles um ein Thema, das völlig abstrakt ist, uns aber alle betrifft: Daten. Ausgerichtet wurde der Film- und Diskussionsabend vom Weltethos-Institut, gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und der Reinhold-Maier-Stiftung.
„Ich hab’ doch nichts zu verbergen…” weiterlesen