Schlagwort-Archive: Filmfest Frauenwelten

Schutzlos in Manila

Eine Zwölfjährige tanzt in einem Bordell an einer Stange, sie wird von Männern begafft und später „gebucht“. Solche drastischen Szenen zeigt „Lilet never happened“, ein Spielfilm von Jacco Groen, den das Filmfest Frauenwelten am Dienstagabend im Kino Museum vorführte. Er basiert auf dem realen und bewegenden Leben einer philippinischen Kinderprostituierten. Schutzlos in Manila weiterlesen

Emanzipiert im hohen Norden

Von Thronfolgern und Affären mit der Hofdame: Das Filmfest Frauenwelten zeigte am Samstagabend den politisch angehauchten Historienfilm „The Girl King“. Der Film von Mika Kaurismäki erzählt die Geschichte der schwedischen Königin Kristina und ihr, für diese Zeit, ungewöhnlich emanzipiertes Frauenbild.  Emanzipiert im hohen Norden weiterlesen

Starke Frauen ohne Augenbinde

Eine Frau steht alleine im Raum. Um sie herum gehen Menschen, doch diese tragen Augenbinden und können sie und ihren Schmerz nicht wahrnehmen. Ein Schriftzug erscheint auf der Leinwand: Jede vierte Frau in Deutschland ist betroffen von häuslicher Gewalt. Das Filmfest Frauenwelten möchte uns dazu bringen, unsere Augenbinden abzunehmen und hinzuschauen, so wie an diesem Mittwoch bei der Eröffnung mit dem Film „Les Héritiers – Die Schüler der Madame Anne“.

Starke Frauen ohne Augenbinde weiterlesen

„Deutschland ist ein Freiertourismusland geworden“

Im Rahmen der Frauenfilmfeste „FrauenWelten“ von Terre De Femmes wurde bei der Podiumsdiskussion zum  Thema Zwangs- und Armutsprostitution im Museum kein Blatt vor dem Mund genommen. Kinder, Töchter Mütter, die Zwangsprostitution wird oft von Frauen sogar noch ausgebaut. Auch die Freier werden immer skrupelloser, eine Frau ist oftmals nicht mehr Wert als ein Stück Fleisch. Vom Albtraum, aus dem es kein glückliches  Erwachen gibt.

 

 

„Deutschland ist ein Freiertourismusland geworden“ weiterlesen