Schlagwort-Archive: Empirische Kulturwissenschaft

„Avantgarde der Protestbewegung“ : 68er in Tübingen – Teil 2/4

Dr. Bernd Jürgen Warneken ist ein waschechter Tübinger Alt-68er: Der Professor a.D. für Empirische Kulturwissenschaft studierte elf Jahre lang in Tübingen, engagierte sich im sozialdemokratischen Hochschulbund und schrieb für die Studentenzeitung „Notizen“. Im Interview erinnert er sich an diese Zeit zurück.

„Avantgarde der Protestbewegung“ : 68er in Tübingen – Teil 2/4 weiterlesen

Wer bin ich?

Identität – der Begriff wird im Alltag häufig verwendet. Allerdings fällt es oft schwer, in Worte zu fassen, was Identität genau ist. Deshalb haben wir mal nachgefragt, bei Jan Hinrichsen, empirischer Kulturwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig-Uhland Institut Tübingen. Wer bin ich? weiterlesen

Ein M.A. mit Geschmack

Den klassischen Ablauf der meisten Masterstudiengänge kann sich jeder vorstellen: Dozenten eröffnen Studierenden in Seminaren und Vorlesungen schier grenzenloses Wissen. Doch dass das nicht immer so sein muss, zeigt der Masterstudiengang der Empirischen Kulturwissenschaft der Universität Tübingen. Dort wird das über die Semester angesammelte Wissen zusätzlich einem Praxistest unterzogen. Innerhalb von drei Semestern realisierten 19 Studierende eine eigene Ausstellung, die vom 5. Februar bis zum 8. Mai in Ulm zu sehen ist.

Ein M.A. mit Geschmack weiterlesen