Schlagwort-Archive: Diskussion

Von Menschen, die sich würdig verabschieden wollen

…und einem Staat, der das schwierig gestaltet. Prof. Dr. Bernd Hecker (Strafrechtsprofessor in Tübingen) und Dr. Roger Kusch (Vorsitzender des Vereins Sterbehilfe Deutschland e.V.) sprachen am 12. Juni zum Thema „Sterbehilfe und Selbstbestimmung am Lebensende“.

Von Menschen, die sich würdig verabschieden wollen weiterlesen

Die Süddeutschen Debattiermeister kommen aus Wien

Sollten die Deutschen patriotischer sein? Das war die Streitfrage, über die sich am Sonntagmittag entschied, wer das Finale der Süddeutschen Meisterschaft im Debattieren gewinnen würde. Durchsetzen konnte sich im Tübinger Rathaus am Ende ein Team aus der österreichischen Hauptstadt Wien.

Die Süddeutschen Debattiermeister kommen aus Wien weiterlesen

„Politik beginnt mit der Betrachtung der Wirklichkeit“

Zwischen Wohnungsnot, Integration und „Wir schaffen das“- am Dienstagabend sprach Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer im evangelischen Studierendenwohnheim Karl-Heim-Haus über die kommunale Asylpolitik, sein Buch „Wir können nicht allen helfen“ und die Altersfeststellung bei Geflüchteten.

„Politik beginnt mit der Betrachtung der Wirklichkeit“ weiterlesen

„Araber wohnen nicht in Zelten…“

„…und nicht alle Amerikaner sind dick“. Jeden Monat wird in Tübingen im Deutsch-Amerikanischen Institut zwischen Arabern, Amerikanern und Deutschen ein Dialog geführt, um über kulturelle Gegensätze und Gemeinsamkeiten zu reden und Vorurteile abzubauen. „Araber wohnen nicht in Zelten…“ weiterlesen

StuRa Inside vom 13.11.2017

Der Studierendenrat, kurz StuRa, vertritt die Interessen aller Studierenden an der Uni Tübingen. Wie genau laufen die öffentlichen, zweiwöchigen Sitzungen ab und was wird dort besprochen? Das Wichtigste aus der StuRa-Sitzung vom 13. November erfahrt ihr hier. StuRa Inside vom 13.11.2017 weiterlesen

Mit Herz und Verstand gegen den Klimawandel

Mit einem Vortrag zu der Fragestellung „Was kann man tun, um Klimawandel möglichst effektiv zu begegnen?“ sind die Tübinger Klimatage in die zweite Woche gestartet. Am Montagabend im Weltethos-Institut erklärte der Politikwissenschaftler Johannes Ackva mögliche Lösungsstrategien, die sich vor allem auf bisher vernachlässigte Technologien konzentrierten, aus Sicht des Effektiven Altruismus.

Mit Herz und Verstand gegen den Klimawandel weiterlesen