Schlagwort-Archive: Deutsch-Französisches Kulturinstitut

Religion: Hindernis und Motivation zugleich?

Leyla Dakhli hat in Tunesien, in Frankreich, im Nahen Osten und in Deutschland gelebt und geforscht. Damit ist sie der perfekte Eröffnungsgast für die neue Veranstaltungsreihe des Deutsch-Französischen Kulturinstituts: Mit Vorträgen, Diskussionen und Filmen möchte das Institut die Themen Deutschland, Frankreich und Islam zusammenführen. Religion: Hindernis und Motivation zugleich? weiterlesen

Bücherfest: Joie de livre!

Nächste Woche findet vom 26.-28.Mai wieder das Tübinger Bücherfest statt. Unter dem Motto „Joie de livre“ veranstaltet die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Institut zum 10-jährigen Jubiläum erneut eine Veranstaltungsreihe rund um das breite und vielfältige Feld der Literaturen. Von Lesungen über Workshops bis hin zu Diskussionsrunden werden an den verschiedensten Orten Tübingens Veranstaltungen angeboten. Neben dem Bestseller-Autoren Martin Sutter und Tom Drury werden auch Chris Kraus, Preisträger des Deutschen Filmpreises, sowie der französische Botschafter zu Gast sein. Neben dem Schwerpunkt auf die französische Literatur wird es zusätzlich auch noch zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema „Flucht“, „Immigration“ und „Integration“ geben.

 Weitere Infos und alle Termine findet ihr hier.

Bild: http://bit.ly/2qmOa4k (CC0 Public Domain)

Macron: Liberaler Pro-Europäer oder autoritärer Bürokrat?

Nach dem Brexit-Schock und der Wahl Donald Trumps fürchtete sich die ganze Welt vor der französischen Präsidentschaftswahl. Nun aber hat Emmanuel Macron die Wahl für sich entschieden: Ein Grund zur Erleichterung? Drei ExpertInnen für Deutschland und Frankreich diskutierten das Wahlergebnis am Freitagabend im Deutsch-Französischen Kulturinstitut.

Macron: Liberaler Pro-Europäer oder autoritärer Bürokrat? weiterlesen