Schlagwort-Archive: Buch

Greenwashing: Warum dürfen die das alles?

Warum ist es erlaubt, dass bei der Produktion von Gütern die Menschenrechte verletzt und die Umwelt zerstört werden? Und warum werde ich als KonsumentIn dafür verantwortlich gemacht? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Kathrin Hartmann in ihrem Buch „Die grüne Lüge“. Greenwashing: Warum dürfen die das alles? weiterlesen

Auf den Spuren von Marx

Ist ein 170 Jahre altes Parteiprogramm noch relevant für die Gegenwart? Ja und nein, sagt Prof. Dr. Michael Quante von der Universität Münster. Bei seinem Vortrag im Rahmen der Studium Generale Vorlesung zu Karl Marx wurde die Aktualität des Kommunistischen Manifests kritisch beleuchtet.

Auf den Spuren von Marx weiterlesen

Was ist schon der Einzelne?

 „Schöne Neue Welt“ . Hier sind alle glücklich – immer. Was nach Instagram klingt ist  eigentlich Aldous Huxleys Dystopie von 1932. Zurzeit spielt das  Landestheater Tübingen das Stück einer neuen Welt in der Familie, Treue und Religion abgeschafft sind und Henry Ford, der Erfinder der Fließbandproduktion, angebetet wird.  Was ist schon der Einzelne? weiterlesen

Ohne die Frauen hätte es keinen Widerstand gegeben

Jüdische Frauen haben aktiv gegen den Nationalsozialismus gekämpft. Darum ging es am Montagabend in dem Vortrag „Jüdische Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus“ mit Ingrid Strobel. Dieser hatte zuvor für einigen Wirbel gesorgt. Ohne die Frauen hätte es keinen Widerstand gegeben weiterlesen

„Politik beginnt mit der Betrachtung der Wirklichkeit“

Zwischen Wohnungsnot, Integration und „Wir schaffen das“- am Dienstagabend sprach Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer im evangelischen Studierendenwohnheim Karl-Heim-Haus über die kommunale Asylpolitik, sein Buch „Wir können nicht allen helfen“ und die Altersfeststellung bei Geflüchteten.

„Politik beginnt mit der Betrachtung der Wirklichkeit“ weiterlesen

Håkan Nesser: „Bücher werden nie aussterben!“

Geschichten erzählen – das ist ein menschliches Bedürfnis wie Essen oder Schlafen, findet Håkan Nesser. Der Schwede schließt die diesjährige Tübinger Poetik-Dozentur ab. In seinem Vortrag am Montagabend sprach er über den Erfolg der „Schwedenkrimis“ und die Bedeutung von Literatur. Håkan Nesser: „Bücher werden nie aussterben!“ weiterlesen