Von Penisbäumen, Eroberungsschlachten und der Buchbinderei

Die mediävistische Abteilung der Universität Tübingen veranstaltete am Samstag den „Tübinger Mittelaltertag“

Die Tübinger Mittelalterforschung hat am Samstag zum „Tübinger Mittelaltertag“ in den Pfleghof eingeladen. In verschiedenen Vorträgen und Workshops wurden dem Besucher eine große Bandbreite an Themen nahe gebracht, die sonst überwiegend der historischen Forschung vorbehalten sind.

von Katharina Spitz

Von Penisbäumen, Eroberungsschlachten und der Buchbinderei weiterlesen

Poetikdozentur mit Hans Magnus Enzensberger. Tübingen ist amüsiert.

Viel Ironie, wenig Gehalt. Enzensberger enttäuscht mit Banalitäten.Die Erwartungen waren groß, groß auch der Name: Enzensberger. Ist es Qualität, die da spricht oder doch nur Altersruhm? Und was taugt der Andere, Dirk von Petersdorff? Die Woche hat gezeigt, wer die Lorbeeren eigentlich verdient hätte.

 

Poetikdozentur mit Hans Magnus Enzensberger. Tübingen ist amüsiert. weiterlesen

Wo geht eigentlich Was?

Und wieder heißt es: „Wo geht eigentlich Was?“ Wer noch nichts mit seinem Wochenende anzufangen weiß… Wie wäre es mit ein bisschen Kultur?! Dieses Wochenende finden wieder hoch intellektuelle Veranstaltungen statt. Einfach mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen und etwas über die Vergangenheit und die Blickwinkel Anderer erfahren. Das solltet ihr auf gar keinen Fall verpassen!

 

Wo geht eigentlich Was? weiterlesen

„Verborgen, vergessen, verwunschen -Tübingen auf den zweiten Blick“

Tübingen ist mehr als Hölderlinturm und Stiftskirche: Die Masterstudenten der Medienwissenschaft zeigen das in einer Abschlussarbeit, in Form der Ausstellung „Verborgen, vergessen, verwunschen -Tübingen auf den zweiten Blick“. Ein Besuch hier lohnt sich: Es ist als wäre man weit weg, dabei ist man der Stadt so nah wie noch nie.

von Emma Marx & Valerie Eiseler 

„Verborgen, vergessen, verwunschen -Tübingen auf den zweiten Blick“ weiterlesen

Von Tokio nach Tübingen – Neueröffnung der Sushi Bar KADO-YA

 

 

Was verbinden wir alles mit Japan? Das Land der aufgehenden Sonne, die Samurai und natürlich Sushi. Mit dem neu eröffneten  Sushi Restaurant KADO-YA ist es nun auch schwäbischen Gaumen möglich in die hohe japanische Kunst des Sushi einzutauchen.

von Markus Wißner

Von Tokio nach Tübingen – Neueröffnung der Sushi Bar KADO-YA weiterlesen

unabhängig| neutral| kostenlos