Die nackte Wahrheit

„Hey Chris, hast du schon was vor heute Abend?“ – „Ich hab keine Zeit – da steh ich Aktmodell!“

Christoph Ries, 25 Jahre alt und Student der Soziologie und Empirischen Kulturwissenschaft, hilft Künstlern aller Altersklassen im Tübinger Zeicheninstitut in der Neuen Aula ihre Zeichenfähigkeiten zu verbessern. Er steht Aktmodell. Wie es ist, die Hüllen fallen zu lassen und was dieser Studentenjob mit Vasen und Obstschalen zu tun hat, erzählt er im Gespräch.

von Helen Monzel

Die nackte Wahrheit weiterlesen

Exzellenz für alle?

Ist die Förderung durch die Exzellenzinitiative auch für die Studierenden ein Grund zur Freude?

Etwa 70 Millionen Euro haben der Wissenschaftsrat und die Deutsche Forschungsgemeinschaft der Uni Tübingen für einen Exzellenzcluster, eine Graduiertenschule und ein Zukunftskonzept bewilligt. Bei der Förderung geht es hauptsächlich um die Spitzenforschung.

von Hannah Steinhoff

Exzellenz für alle? weiterlesen

Bunt und laut

Vielfalt der Tübinger Weststadt

Der Student ist ein Gewohnheitstier. Er bewegt sich gerne in bekannten Sphären und verlässt diese auch in der Freizeit nur ungern. Seit meinem Start in Tübingen beschränkt sich das Spektrum meiner Aufenthaltsorte auf Universität, Wohnheim, Sportplatz und Innenstadt. Es ist wieder an der Zeit, einen Stadtteil abzuklappern und ihn dem Rest der sesshaften Studentenschaft näherzubringen. Mit dem Fahrrad durch die Weststadt – ein Erfahrungsbericht.

von Lea Knopf

Bunt und laut weiterlesen

Von der Empörung zur Tat

Eine Bestandsaufnahme der spanischen Protestbewegung – mit dem Rucksack

Samstagabend, März 2012. Ein Parkplatz vor einem Freiburger Hotel. Hier stehe ich in der Abenddämmerung, mit zwei Rucksäcken und einer Menge Neugier im Gepäck. Womöglich ist der Weg bereits das Ziel, denke ich angesichts der turbulenten Fahrt gen Süden, auf der ich unter anderem Bekanntschaft mit einem schwäbischen Zahnarzt, einem 17-jährigen Ex-Drogendealer und zwei 90-jährigen Franzosen mache. Doch mein wahres Abenteuer wartet in Spanien…

von Rena Föhr
Von der Empörung zur Tat weiterlesen

„Eher keine Demokratie“

Interview mit Dr. Rolf Frankenberger vom Institut für Politikwissenschaft zu den kommenden Uniwahlen und der allgemeinen (Hochschul-)Politikverdrossenheit

Alle Jahre wieder: Im Juli finden die Wahlen für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA), den Fakultätsrat und den Senat der Uni statt. Ein populärer demokratischer Anlass, um mal wieder nicht wählen zu gehen. Aber warum geht der Tübinger Student eigentlich nicht wählen? Und was müsste sich ändern, damit er es tut? Vielleicht kann ja ein Politikwissenschaftler wie Dr. Rolf Frankenberger vom heimischen Institut für Politikwissenschaft einige Antworten hierzu liefern…

von Alexander Link

„Eher keine Demokratie“ weiterlesen

Ein Stück Tübingen in Afrika

Engagement der Studentengruppe you-manity

Entwicklungshilfe heute. Die Medien berichten von großen Organisationen, die weltweit operieren, um Menschen in Katastrophengebieten und Entwicklungsländern das Leben zu erleichtern. Auch studentische Organisationen engagieren sich – zwar in kleinerem Ausmaß, doch sehr erfolgreich. In unserer Serie der Studentengruppen geht es dieses Mal um you-manity – humanitäres Netzwerk mit Hauptsitz in Tübingen.  

von Lea Knopf

Ein Stück Tübingen in Afrika weiterlesen

unabhängig| neutral| kostenlos