„Eher keine Demokratie“

Interview mit Dr. Rolf Frankenberger vom Institut für Politikwissenschaft zu den kommenden Uniwahlen und der allgemeinen (Hochschul-)Politikverdrossenheit

Alle Jahre wieder: Im Juli finden die Wahlen für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA), den Fakultätsrat und den Senat der Uni statt. Ein populärer demokratischer Anlass, um mal wieder nicht wählen zu gehen. Aber warum geht der Tübinger Student eigentlich nicht wählen? Und was müsste sich ändern, damit er es tut? Vielleicht kann ja ein Politikwissenschaftler wie Dr. Rolf Frankenberger vom heimischen Institut für Politikwissenschaft einige Antworten hierzu liefern…

von Alexander Link

„Eher keine Demokratie“ weiterlesen

Ein Stück Tübingen in Afrika

Engagement der Studentengruppe you-manity

Entwicklungshilfe heute. Die Medien berichten von großen Organisationen, die weltweit operieren, um Menschen in Katastrophengebieten und Entwicklungsländern das Leben zu erleichtern. Auch studentische Organisationen engagieren sich – zwar in kleinerem Ausmaß, doch sehr erfolgreich. In unserer Serie der Studentengruppen geht es dieses Mal um you-manity – humanitäres Netzwerk mit Hauptsitz in Tübingen.  

von Lea Knopf

Ein Stück Tübingen in Afrika weiterlesen

Are you nuts?!

Bei den selbstgehäkelten Mützen der hatnut-Jungs schlagen nicht nur Großmütterherzen höher

Didi, Jules, Michi, Sebi und Tobi – fünf ehemalige Tübinger Sportstudenten, die eine bisher wohl eher  unpopuläre Form der Handarbeit zu einem neuen, coolen Gesellschaftsereignis entwickelt haben: Sie häkeln und vertreiben eigene Mützen. Wie es war, im Durchschnittsalter von nur 28 Jahren ein  Unternehmen zu gründen, wie die Häkelei bei den Mädels ankommt und welche sozialen Förderungen durch die hatnut-Mützenproduktion möglich sind, erzählen sie im Interview.

von Frederik Bühler und Helen Monzel

Are you nuts?! weiterlesen

unabhängig| neutral| kostenlos