Archiv der Kategorie: Politik

Ein Abend in Gambia

Hinter dem Landratsamt in Tübingen befindet sich eine bunt bemalte Containersiedlung. Hier wohnen unter anderem Geflüchtete aus Syrien und Gambia. Sie berichten von ihrer gefährlichen Reise durch die Wüste, den Weg übers Mittelmeer und ihrem Leben in Tübingen. Ein Abend in Gambia weiterlesen

Psychologen am Boden

Unter dem Motto „Die PsychotherapeutInnen in Ausbildung sind am Boden!“ demonstrierten am Samstag etwa 40 Studierende der Psychologie für mehr Arbeitsschutz und eine angemessene Bezahlung während der Ausbildung. Sie sammelten Unterschriften und wollen, dass die Politik in der neuen Legislaturperiode sich ihrer Probleme annimmt. Psychologen am Boden weiterlesen

Macron: Liberaler Pro-Europäer oder autoritärer Bürokrat?

Nach dem Brexit-Schock und der Wahl Donald Trumps fürchtete sich die ganze Welt vor der französischen Präsidentschaftswahl. Nun aber hat Emmanuel Macron die Wahl für sich entschieden: Ein Grund zur Erleichterung? Drei ExpertInnen für Deutschland und Frankreich diskutierten das Wahlergebnis am Freitagabend im Deutsch-Französischen Kulturinstitut.

Macron: Liberaler Pro-Europäer oder autoritärer Bürokrat? weiterlesen

Zwischen Sexismus, Rassismus, Kritik und Palmer

Vergangenes Wochenende kam es zu sexuellen Übergriffen auf zwei von der Fachschaft Erziehungswissenschaft organisierten Parties im Epplehaus. Um die Fachschaft und OB Palmer brach eine Debatte über Sexismus und Rassismus aus, unter der, nicht zuletzt, die „Themenwoche Kritik“ zu leiden hatte. Zwischen Sexismus, Rassismus, Kritik und Palmer weiterlesen

Rechtsstaat auf der Anklagebank

Ermittlungspannen, ominöse Verstrickungen von V-Männern und geschredderte Akten prägen den NSU-Prozess rund um die Hauptangeklagte Beate Zschäpe. Mehmet Daimagüler, Vertreter der Nebenklage, und Prof. Dr. Jörg Kinzig, Direktor des Instituts für Kriminologie an der Eberhard-Karls-Universität, waren am Donnerstagabend im Kupferbau, um über das Thema zu sprechen. Rechtsstaat auf der Anklagebank weiterlesen

Das „Phänomen der Kränkung“

Am gestrigen Dienstag durfte die Universität Tübingen einen ehrwürdigen Gast begrüßen: Joachim Gauck. Der Bundespräsident a.D. bekam für sein „unbeirrtes Engagement für Freiheit und Toleranz“ den Leopold Lucas-Preis der Evangelischen Fakultät verliehen – und hielt ein Plädoyer über die (destruktive) Kraft von Kränkungen.

Das „Phänomen der Kränkung“ weiterlesen