Archiv der Kategorie: Alltagswelten

Du bist, was du isst

„Du bist was du isst“ hört man häufiger – und wer mal genauer darüber nachdenkt, dem fällt auf, dass das auch stimmt. Denn ohne Essen geht’s nicht. Wenn es dann aber darum geht, was auf den Tisch kommen soll, scheiden sich die Geister. Beinahe jeder hat ein anderes Lieblingsessen – und das ist auch gut so, findet unsere Redakteurin. Du bist, was du isst weiterlesen

Wer bin ich?

Identität – der Begriff wird im Alltag häufig verwendet. Allerdings fällt es oft schwer, in Worte zu fassen, was Identität genau ist. Deshalb haben wir mal nachgefragt, bei Jan Hinrichsen, empirischer Kulturwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig-Uhland Institut Tübingen. Wer bin ich? weiterlesen

KulinArt: Nicht nur lecker, sondern auch sozial

‚Social Street Food‘ – das wird auf dem Essensmarkt KulinART angeboten, der diesen Donnerstag bis Samstag täglich bis 21 Uhr vor der Stiftskirche stattfindet. An den Ständen kochen Geflüchtete orientalische Gerichte aus ihren jeweiligen Heimatländern.  
KulinArt: Nicht nur lecker, sondern auch sozial weiterlesen

To-Go oder To-Throw? Der Kampf um geeignete Kaffeebecher

In Tübingen werden jedes Jahr 2,9 Millionen Einweg-Kaffeebecher verbraucht – das sind 34 Becher pro Einwohner. Im letzten Semester hat das Studierendenwerk die Umweltsünder aus mehreren Cafeterien verbannt, unter anderem im Brechtbau. Nun verschwinden vermehrt Keramiktassen. Ist ein Verbot die Lösung?

To-Go oder To-Throw? Der Kampf um geeignete Kaffeebecher weiterlesen

Interview mit dem Berg und Tal-Jodler

Nach dem unerwarteten Erfolg des Berg und Tal-Jodels im Dezember 2016 ist es still geworden um den mysteriösen Verfasser. Der Jodel ist legendär, doch wie kam die Person dahinter mit dem plötzlichen Fame klar? Kupferblau hat ihn ausfindig machen können und exklusiv befragt, zu der Zeit nach dem Jodel, der ganz Tübingen erschütterte. Interview mit dem Berg und Tal-Jodler weiterlesen

Saftige Frustration

Tübingen ist grün und alternativ, mein Essen ist es normalerweise nicht.  Deswegen starte ich das Experiment Saftkur: Drei Tage lang verschreibe ich mich dem #healthy-Lifestyle und nehme nichts als vitaminreiche und instagramwürdige Smoothies zu mir. Fazit? Gemischt.

Saftige Frustration weiterlesen