Alle Beiträge von Sven Rottner

Von Pflanzen im Exil

Der Botanische Garten auf der Morgenstelle feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. 1969 zog er an seinen heutigen Standort. Zu diesem Anlass finden das ganze Jahr über interessante Ausstellungen, Führungen und Vorträge statt. Am vergangenen Sonntag widmete sich Dr. Michael Burkart der Frage, wie sich Botanische Gärten und der Naturschutz bedingen. Nach seinem gut einstündigen Vortrag war klar: Botanische Gärten leisten viel für den Erhalt seltener Pflanzenarten – aber nicht nur dafür. Von Pflanzen im Exil weiterlesen

Wehret den Anfängen? Wir sind mittendrin!

Die EU-Wahlen sendeten ein beunruhigendes Signal: Die rechten Kräfte in Europa haben zwar nicht so stark zugelegt wie von vielen befürchtet, ein Grund zum Aufatmen ist das aber lange nicht. Die neue Kommissionspräsidentin von der Leyen war bei ihrer Wahl auch auf die Stimmen von rechts außen angewiesen. Die Rechtspopulisten sind nun also allgegenwärtig: an den Stammtischen, in den Landesparlamenten, im Bundestag. Inzwischen haben sie sogar die Macht, in der EU die Strippen zu ziehen. Die Prognosen für die Landtagswahlen am Sonntag bestärken diesen Eindruck. Ein Anfang? Schon lange nicht mehr. Ein Kommentar. Wehret den Anfängen? Wir sind mittendrin! weiterlesen

Stura-Inside vom 12. August 2019

Der Studierendenrat, kurz StuRa, tagt alle zwei Wochen, um die Interessen aller Studierenden an der Uni Tübingen zu vertreten. Wie genau laufen die öffentlichen Sitzungen ab und was wird dort besprochen? Das Wichtigste aus der StuRa-Sitzung vom Montag, 12. August, erfahrt ihr hier.

Stura-Inside vom 12. August 2019 weiterlesen

Wer war eigentlich…Rümelin?

Tagtäglich kommen wir an Orten vorbei, die nach historischen Persönlichkeiten benannt wurden. Doch wer waren diese Menschen und was leisteten sie, dass Straßen, Plätze und Denkmäler zu ihren Ehren erbaut wurden? Aus bekannter Familie geboren, an der Universität Karriere gemacht und verschrien als “meistgehasster Mann Württembergs”: Rümelin, viel mehr als der Name einer Bushaltestelle.

Wer war eigentlich…Rümelin? weiterlesen

„Gesundheit ist ein Menschenrecht“

In Tübingen findet derzeit die Menschenrechtswoche statt. In zahlreichen Veranstaltungen können sich die Bürger*innen über die Menschenrechte informieren, sich zu dem Thema austauschen oder an Workshops teilnehmen. Am Mittwochabend ging es in der alten HNO um das Thema Gesundheit. Prof. Dr. Gerhard Trabert machte auf den Zusammenhang zwischen Armut und Krankheit aufmerksam. Er verband seinen Vortrag mit einem Appell an die Menschenwürde und an die gesellschaftliche Verantwortung eines jeden Einzelnen.

„Gesundheit ist ein Menschenrecht“ weiterlesen

SPD 4.0: Künstliche Intelligenz im Sudhaus

Am Freitagabend holte sich die SPD für ihre Diskussion zum maschinellen Lernen namhafte Fachleute auf’s Podium. Bei einem mäßigen Zustrom an Interessierten sprachen sie über das Cyber Valley und künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt. 

SPD 4.0: Künstliche Intelligenz im Sudhaus weiterlesen