Alle Beiträge von Robin Graber

Thou shalt not understand

Am 6. Januar wäre Richard II, König von England, 650 Jahre alt geworden. Die Provisional Players feierten dieses Jubiläum eine Woche später mit ihrer Aufführung des gleichnamigen Werks von William Shakespeare. Unter den Augen eines vollbesetzten Brechtbau-Theaters wurden Intrigen gesponnen und Könige gestürzt. Thou shalt not understand weiterlesen

Hass ist keine Meinung

Wer am Samstag nicht nur in die Buden auf dem Weihnachtsmarkt, sondern auch einmal in den Himmel über Tübingen geblickt hat, dem sind um 15 Uhr ein Schwarm roter Herzluftballons aufgefallen. Eine Aktion der United Nations (UN) Hochschulgruppe Tübingen gegen Hasskommentare im Internet. Ihr Motto: „Hass ist keine Meinung“.

Hass ist keine Meinung weiterlesen

AIDS Gala mit Überraschungspotenzial

Leuchtende Diabolos, Zauberer, Kabarettisten und frivole Songs. Am Sonntag zeigte das LTT, dass eine AIDS Spendengala auch anders geht. Anstelle eines erhobenen Zeigefingers, der mahnend über der Veranstaltung schwebt, während ein bedrückendes Symposium über die Gefahren der Krankheit aufklärt, stand an diesem Abend der Spaß am Leben im Vordergrund.

AIDS Gala mit Überraschungspotenzial weiterlesen

Wallanders letzter Fall

Eine dreistufige Treppe, die ins Leere führt, eine Mumie, eine rote Motorhaube, ein Tisch, drei gewaltige Bildschirme. Was aussieht wie eine postmoderne Kunstausstellung ist in Wirklichkeit das Bühnenbild der Oper „W – The Truth Beyond“. Produziert und uraufgeführt in Tübingen ist das Stück von den bekannten Wallander-Krimis von Henning Mankell inspiriert. Zur Generalprobe konnte die Kupferblau bereits einen Einblick in das Stück erhaschen.

Wallanders letzter Fall weiterlesen

Brezeln und Brexit

Es ist ein beinahe patriotischer Anblick. Brezeln, gebacken in Form der Buchstaben EU für Europäische Union, liegen aufgereiht nebeneinander. So verlockend, dass es nur Augenblicke zu dauern scheint, bis die EU auseinanderbricht… halt, das sollte damit nicht ausgedrückt werden… Man kann nur zuschauen wie die EU zerbröselt… nein, neuer Versuch… Ein großer Brocken der EU fehlt bereits… okay, ein anderer Ansatz… Mit jedem Bissen nehmen die Besucher ein Stück der EU in sich auf, man kann es kaum erwarten, sich die EU einzuverleiben… nein, den Eindruck will man als Deutscher ja auch nicht erwecken…

Brezeln und Brexit weiterlesen