Alle Beiträge von Markus Wissner

Rottenburg im Netz verfangen

1750 Zuschauer, 12 Spieler und 1 Netz mehr braucht es nicht für Hallenvolleyball. Der TV Rottenburg begrüßt  den SVG-Lüneburg in der Paul Horn Arena am Samstag . Es ist das zweite Heimspiel für die Rottenburger in der Volleyballbundesliga.

Rottenburg im Netz verfangen weiterlesen

Zu Wasser, zu Rad und zu Fuß

Drei Disziplinen, Drei Strecken, Drei Siegesplätze und alles rund um Tübingen. Für alle sportbegeisterten Läufer war es heute zum ersten Mal soweit beim 1. Mey Generalbau Citytriathlon Tübingen mitlaufen zu können. Über 1500 Teilnehmer waren angetreten ihre Füße über die Ziellinie zu tragen.

Zu Wasser, zu Rad und zu Fuß weiterlesen

Aufbäumen oder Sturzflug der Hawks?

Das letzte offizielle Spiel der Saison für die Tübinger Hawks gegen die Mainzer Athletics bahnt sich an. Das letzte Spiel vor den Play-Downs – dem Abstiegskampf oder Erhalt in der 1. Bundesliga stehen danach für die Hawks im Mittelpunkt.

Aufbäumen oder Sturzflug der Hawks? weiterlesen

Tübingen dreht am Rädle

Damit ist nicht die Hitzewelle gemeint, sondern das Motto des Rollstuhlbasketballcamps vom 4.7 und 5.7 des Rollstuhlbasketballvereins Tübingen. Welches vom Institut der Sportwissenschaften mit dem RSKV am Samstag und Sonntag organisert und ausgetragen wird.

Tübingen dreht am Rädle weiterlesen

Protestzug gegen Tierversuche

Es ist 12.30 Uhr, ein sonniger Samstag. Vor der Treppe der Neckarbrücke versammeln sich Menschen. Aus einem Megafon ertönt eine Stimme, Plakate werden in die Luft gehalten. „Tierrechte sind auch Menschenrechte“ steht auf einem der Plakate geschrieben. Gekommen waren rund 500 Menschen, um auf der mittlerweile vierten Tübinger Demonstration gegen Tierversuche teilzunehmen.

Aufgekommen war die Kontroverse um Tierversuche im Allgemeinen und um das Max Planck Institut in Tübingen im Besonderen, nachdem Bildern und Videos veröffentlicht wurden, welche Versuchstiere, insbesondere Affen, im schwerkranken Zustand zeigten. Das Aufgreifen der Thematik durch namhafte Blätter wie die Zeit, FAZ und Spiegel schärfte den Fokus der Öffentlichkeit zu diesem Thema. Dies warf die moralische Frage auf, ob das Leiden von Tieren für die Medikamente der Menschen nicht einen zu hohen Preis erfordert.

© SOKO Tierschutz e.V. / C. Adam
© SOKO Tierschutz e.V. / C. Adam

Protest lässt nicht nach

Dieser Meinung, dass der Preis zu hoch sei, waren die Demonstranten, welche sich aus vielen Freiwilligen, aber auch Organisationen wie Ärzte gegen Tierversuche, Animal Peace, Tier im Fokus, Tierrechtsorganisation Stuttgart und noch weiteren zusammensetzten.
Organisiert wurde die Demonstration von Friedrich Mülln (SOKO Tierschutz Tübingen), welcher bereits drei weitere Demonstrationen in Tübingen und Stuttgart zu diesem Thema auf die Beine gestellt hatte.
Der Verein SOKO Tierschutz Tübingen setzt sich für die Abschaffung der Nutztierhaltung und für die Beendigung von Tierversuchen ein. „Für die Forschung, jedoch gegen die falsche profitorientierte Forschung“, fasst Friedrich Mülln ihr Anliegen  zusammen.

© SOKO Tierschutz e.V. / C. Adam
© SOKO Tierschutz e.V. / C. Adam

Sprechchöre in der Wilhelmstraße

Gegen 13 Uhr setze sich der Demonstrationszug von der Neckarbrücke in die Richtung des Max Planck Institutes in Bewegung, dabei durchquerten die Demonstranten die Wilhelmstraße. Etwa 500 bis 600 Menschen nahmen insgesamt teil.
„Tierversuche gehören abgeschafft” oder “Freiheit für die Affen“, waren nur einige Sprüche aus den Sprechchören. Die Menge hielt schließlich beim Max-Planck-Institut und setze ein Zeichen für ihren Protest.
Danach kehrte die Demonstration um und begab sich zur Neuen Aula, wo sich der Demonstrationszug nach einer Abschlusskundgebung  gegen 16:15 langsam auflöste.

© SOKO Tierschutz e.V. / C. Adam
© SOKO Tierschutz e.V. / C. Adam

Fotos: © SOKO Tierschutz e.V. / C. Adam

Sonniger Abgang

Bei schmunzelndem Wetter lädt das Gebiet rund um die Jahnallee zum Spazieren ein. In der Mitte der grünen Lunge wird jedoch gehetzt, Schläge ausgeteilt und ein Ball über das Spielfeld gedrescht. Was ist da denn los? Samstag – 16 Uhr – die Hockey Damen spielen. Der Hockey Club Tübingen empfängt den Bietigheimer HCT. Sonniger Abgang weiterlesen