Coldplays “Everyday Life”

 Für all die Coldplay-Fans da draußen wird es wohl keine Überraschung mehr sein – seit heute gibt es NOCH ein Album! Über dieses achte Studio Album können wir uns meiner Meinung nach wirklich freuen. Die britische Band ist sich selbst, seit ihrer Gründung 1996, mit „Everyday Life“ immer treu geblieben. 2019 präsentieren sie sich auf der neuen Platte besonders politisch und wagen auch einige Experimente, die man sich in jedem Fall anhören kann, und sei es nur, um sich eine Meinung zu bilden.

Die typischen Coldplay Songs, die jeder kennt, sind ansprechend, manche eher energiegeladen, andere eher traurig oder melancholisch. Sie regen vor allem dazu an, mitzusingen. „Viva la Vida“, „Yellow“ und „Princess of China“ kennt jeder, ob man will oder nicht. Und diese typischen Coldplay Songs sind, zumindest melodisch, mit „Champion oft the World“, „Orphans“ und „Everyday Life“ ebenfalls auf dem Album zu finden – aber nicht nur!

Für alle etwas!

Auf dem neuen Album lassen sich manche Songs, die ein bisschen an das Lied „Kaleidoskope“ erinnern, finden. Der Song ist Teil des letzten Albums von 2015, mit welchem die Band zwei Jahre durch die Welt getourt ist. Es hat weniger Anerkennung von der breiten Masse erhalten. Auch بنی آدم ist zum Großteil instrumentell und regt zum Nachdenken an. „Sunrise“ ist ebenfalls instrumentell und für lange Zugfahrten genau richtig.

Wer jetzt aber denkt, dass das Doppelalbum öde ist, da man sowieso immer dieselben Coldplay-Lieder wie schon vor 20 Jahren hört, hat sich geirrt. Das Album ist größtenteils sehr experimentell. Mit den rockigeren Songs wie „Arabesque“ und „Guns“ schafft es das Album mich voll zu überzeugen. Ein bisschen rockiger, ein bisschen anders, wagt sich die Band mit diesem Album einen Schritt nach vorn. Blues-Vibes bekommt man bei „BrokEn“, während „When I Need a Friend” Chor-Elemente hat. All diese Experimente sollen stets zum Nachdenken anregen, und das finde ich bei einer so einflussreichen Band wie Coldplay auch richtig.

2016 bis 2017 füllte Coldplay ganze Stadien, wie hier das ‘Stade de France’ in Paris.

Fazit

Als Fazit kann man festhalten, für Fans der Band ist das Album ein wahres Geschenk! Die Vielfalt des Albums ist das positiv Überraschende an „Everyday Life“, da die Singles, die davor veröffentlicht wurden, diese Vielfalt nur teilweise vermuten ließen. Für alle anderen lohnt es sich auf jeden Fall, einfach mal rein zu hören und sich auch die andere Seite von Coldplay anzuhören, die alles andere als nur eine Mainstream-Pop-Band ist.

Fotos: Ellen Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.