Sommernachtskino Tübingen – Ein Sommertraum

Seit Ende Juli ist es wieder soweit! Gegen 21 Uhr, wenn in unserer schönen Studentenstadt die Sonne langsam untergeht und die Neckarmauer sich etwas leert, füllt sich im Gegensatz dazu das Open Air Sommernachtskino am alten Schlachthaus. Die Backsteinmauern der alten Fabrikhallen werden mit goldgelben Lichtern beschienen, während sich Jung und Alt vor den Theken drängen, um doch noch etwas erfrischendes zu Trinken zu bekommen, bevor der Film losgeht.

Unser Tübingen – immer politisch

Tagsüber ist es heiß, abends ist es warm. Niemand muss sich da momentan sorgen, zu leicht angezogen zu sein, denn das Wetter kühlt nur langsam ab. So fragte am Donnerstagabend auch der Moderator, wer jetzt immer noch nicht an den Klimawandel glaube. Und auch bei Events wie dem Sommernachtskino bemerkt man, dass in dem studentischen Tübingen das wir kennen und lieben, immer auch ein wenig Politik im Spiel ist.

Das Tübinger Sommernachtskino findet noch bis zum 7. August 2019 statt.

Green Book – Eine besondere Freundschaft

Dann ist es aber schließlich soweit und der eigentliche Teil des Abends beginnt. Die mit Getränken und Flammkuchen versorgten Zuschauer können sich in ihren fast schon bequemen Sitzen zurücklehnen und unter freiem Himmel die ausverkaufte Vorstellung des Films ‚Green Book’ genießen. Der Film hat drei Oscars gewonnnen – und das, wie wir im Laufe des Abends bemerken, auch zurecht.

Das Ambiente bleibt während des Abends angenehm, auch Jacken oder Regenschirme werden weiterhin nicht benötigt. Am bisher heißesten Tag des Jahres beobachten die Zuschauer, wie sich eine Freundschaft zwischen Tony Lip, einem Italo-Amerikaner, und dem dunkelhäutigen Jazz-Pianisten Dr. Don Shirley bildet. Humoristisch, liebevoll aber auch kritisch erzählt der Film die Geschichte von Herausforderungen und Vorurteilen, denen die beiden gemeinsam gegenüber treten müssen auf ihrer Reise durch die Südstaaten.

Vor der Vorstellung versorgen sich die Gäste des Sommernachtskino mit Cocktails und anderen Getränken an der Theke.

Das Sommernachtskino – ein Ort der Romantik und Freundschaft

In der 20 minütigen Pause haben alle ein wenig Zeit, um sich in die Schlange vor der Damentoilette zu stellen, oder doch noch ein weiteres kühles und erfrischendes Getränk zu kaufen. Der Geruch von Popcorn liegt in der Luft, anscheinend regt er auch die romantischen Sinne an, denn für Paare ist das Sommernachtskino der ideale Platz für einen Ausgehabend und für viele (sehr offensichtliche) Schmusereien.

Die gemütliche Stimmung wirkt auf alle Zuschauer im Sommernachtskino.

Als der Film dann zu Ende geht, ist es schade aus dem Bann der Geschichte gerissen zu werden. Dennoch berührt das Ende alle  sehr, auch wenn der Schnee und die weihnachtliche Stimmung für die Zuschauer kaum nachvollziehbar ist – bei angenehmen 25 Grad um kurz Mitternacht. Langsam bewegen sich Paare und Freunde, zufriedene Familien und eine Menge Studierende hinaus aus der atmosphärischen Sommeridylle, die das Kino ihnen für einen Abend geboten hat, hin zu ihren Betten und zurück zum Alltäglichen.

Das Sommernachtskino findet noch bis zum 7. August im alten Schlachthof statt, Tickets können online gekauft werden, und mit ganz viel Glück an der Abendkasse.

Fotos: Ellen Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.