3 schnelle Tipps zur Prüfungsphase – Teil 2: Planung

Es ist Juli, das Semester hat mittlerweile seinen Stresshöhepunkt erreicht. Wir alle haben in diesen Tagen generell „einfach keine Zeit, sorry“, und deshalb bekommt ihr nun drei weitere Tipps aus der Redaktion, mit der ihr euch die Lernphase etwas einfacher machen könnt!

Früher aufstehen als sonst

 

Ich weiß, absolut furchtbar. Um 6 Uhr morgens aufzustehen sollte eigentlich verboten werden. Aber was noch viel furchtbarer ist: Es bringt tatsächlich was. Man hat mehr Zeit, dadurch weniger Stress, und kann so seine Aufgaben in Ruhe erledigen, während die ganze WG noch schläft. Ein Platz in der Bib ist euch zudem sicher, wenn ihr früh auf der Matte steht!

Snacks, Snacks und nochmal Snacks

Abnehmen zu wollen in der Prüfungsphase? Keine gute Idee. Und schließlich braucht das Gehirn zum Denken ja auch Zucker!! … gut, vielleicht meinen diese schlauen Gesundheitsratgeber damit eher Vollkornprodukte oder ähnliches anstatt einer ganzen Packung Snickers. Aber hey, Klausurenphase ist Ausnahmezustand. Da darf man das. Also habt beim Lernen stets eure Lieblings-Snacks parat oder plant ein leckeres Eis als Motivation.

Sucht euch Lerngruppen

Der innere Schweinehund kann ein ganz schöner Fiesling sein. Wer sich jedoch Lerngruppen sucht und feste Termine vereinbart, rührt damit vielleicht sein eigenes Pflichtgefühl und geht eher in die Bib, als wenn man sich seine Zeit selbst einteilen kann – denn dann wird Netflix auf einmal viel interessanter als Lernen. Problematisch wird es natürlich, wenn die anderen eine ähnlich ernüchternde Lernmotivation haben – darum wählt die Mitglieder eurer Lerngruppe stets weise!

Fotos: Leonie Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.