Knappes Finish nach 100 Kilometern

Beim jährlichen Staffellauf über einhundert Kilometer Gesamtdistanz auf den Anlagen des Sportinstituts siegte das Team „PiRunJa“ denkbar knapp vor dem „LV Pliezhausen 2012“. Insgesamt erreichten in den etwas über vier Stunden 36 Teams die Gesamtdistanz.


Wie gewohnt zeigte sich auch bei der 27. Auflage des Tübinger Staffellaufs ein buntes Teilnehmerfeld, bestehend aus Sportvereinen, Uni-Teams und sogar Schülermannschaften. Und wie schon letztes Jahr zeigte sich das Wetter nicht gerade von der besten Seite, wenn die Athleten die insgesamt fünfzig Runden über die Tartanbahn, über die Brücke zur Finnbahn paarweise absolvierten: Schwüle Hitze, Sonnenschein und Regen gaben sich manchmal gleichzeitig die Ehre.

© Christopher Kübler
© Christopher Kübler

Der Freude der Teilnehmer und Veranstalter konnte das allerdings nichts anhaben. Auch wenn die Teilnehmerzahl dieses Jahr deutlich sank (41 statt 50 Teams wie im Vorjahr), konnte die Rennleitung abschließend ein positives Fazit ziehen.

Neue Laufrekorde und knapper Sieg

Das Rennen selbst wusste hingegen durch Spannung zu überzeugen: Nach den insgesamt einhundert Kilometern in etwas über drei Stunden Rennzeit sollte es noch mal knapp werden als das Team „PiRunJa“ auf die Zielgerade einbog, nur wenige Sekunden vor dem „LV Pliezhausen 2012“. Komplettiert wurde das Podest vom Post SV Tübingen, der sich mit nur vier Minuten Abstand zur Spitze geschlagen geben musste. Alle Mannschaften auf dem Podest übertrafen die Sieger des Jahres 2014 um mehrere Minuten.

© Christopher Kübler
© Christopher Kübler

Alle weiteren Teilnehmer und Listenplätze könnt ihr auf http://www.hsp.uni-tuebingen.de/staffellauf/    einsehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.