Wertheimer geht – Internationale Literaturen bleiben

Seit Längerem kursieren Gerüchte, wonach das Fach Internationale Literaturen eingestellt werden solle, weil es Probleme mit der Finanzierung gebe. Kupferblau hat bei Professor Jürgen Wertheimer nachgefragt.

Wie das bei Gerüchten oft so sei, seien sie zum Teil richtig, schreibt Professsor Wertheimer. „Richtig ist: Ich höre am 31. Juli auf – nicht wegen der fehlenden Mittel, sondern wegen Erreichen der Altersgrenze.“ Was die Internationalen Literaturen betreffe, so hätten ihm die Damen und Herren versichert, dass man das Fach zu erhalten gedenke. Auch sein Nachfolger, der im Oktober antreten werde, sei für Internationale Literaturen und Neue deutsche Literaturwissenschaft berufen.

Nachtrag: Nachfolger wird Prof. Eckart Goebel, bisher tätig an der New York University.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.