Nimm Bildung selbst in die Hand

Der Verein “Mach Schule e.V.” will Schülerinnen und Schülern anbieten ihre Leidenschaften und Interessen in der Schule auszuleben. Eigentlich hätte es den Verein gar nicht gegeben, wenn nicht ein Missverständnis zu seiner Gründung geführt hätte.

Was es mit dem Verein auf sich hat und welches Programm der Verein anbietet, erzählt Sadi Kurt (1. Vorsitzender) von “Mach Schule e.V.” im Interview.

Was kann ich mir unter Mach Schule e.V. vorstellen?

Mach Schule ist ein Verein, der im Juni 2014 von 7 Studierenden der Tübinger Uni gegründet worden ist. Wir organisieren Arbeitsgemeinschaften für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen. Bisher ist es so, dass eine Lehrkraft eine AG für ihre Schule anbietet. Wir finden es interessant ein Angebot an AGs für Schüler aller Schulformen zu schaffen.

Woher kam die Idee zu eurem Verein?

Ich hatte mir überlegt bei dem so genanten “TeachFirst Programm” mitzumachen. Dies ist ein Programm, indem Uniabsolventen nach einer knapp dreimonatigen Lehrerausbildung für 2 Jahre an einer Schule unterrichten und so bereits in die Rolle einer angehenden Führungskraft hineinschnuppern können. Wer Schüler motivieren kann, der wird auch Mitarbeiter erfolgreich motivieren können, das ist der Schwerpunkt des Programmes “Teachfirst”.

Rollstuhlbasketball AG von Mach Schule e.V

Die Idee für unser heutiges Konzept ist ursprünglich aus einem Missverständnis entstanden. Ich erzählte einem Kumpel von meiner Idee, die damals noch auf die Werkrealschule begrenzt war. Mein Freund hat jedoch für alle Schulformen verstanden, was ich letztendlich sogar für eine bessere Idee hielt.

Werden die AGs für alle Jahrgangsstufen angeboten?

Unser AG-Angebot geht von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe. So können wir sicherstellen, dass alle Schüler zumindest theoretisch in jeder AG vertreten sein können. Der Beginn unseres AG-Angebotes wird im November 2014 sein. Die AG-Angebote werden erst einmal für ein halbes Jahr (bis zum Schuljahresende im Sommer) angeboten.

Wir haben eine Kooperation mit 4 Schulen, die sich alle in Derendingen befinden. Zu den Schulen zählen: Die Walter-Erbe Realschule, das Carlo Schmid Gymnasium, die Mörike-Werkrealschule und die Pestalozzischule.
Aktuell bieten wir 9 Arbeitsgemeinschaften für Schüler an. Die AGs sollen qualitativ gut sein, um zu schauen was läuft gut und was schlecht läuft. Das Angebot kann später ausgedehnt werden.

Gibt es für die AG-Leiter eine Voraussetzung?

Wichtig als Voraussetzung der AG-Leiter sollte die Leidenschaft für ihre Themen sein. Wenn jemand eine Badminton-AG anbieten will, so können wir davon ausgehen, dass der Leiter sich mit dem Thema identifiziert und bereits in diesem Fall Badminton gespielt hat.
Wir machen mit den AG-Leitern einen Konzeptionsworkshop, indem wir ihr jeweiliges AG-Konzept gemeinsam erarbeiten. Wenn wir dort merken, dass ein Konzept so nicht ganz funktioniert, verändern wir es entsprechend, damit es klappt.

Was bietet ihr für eine Qualifikation für die AG-Leiter an?

Eine Qualifizierung für AG-Leiter ist nicht verpflichtend durch das Gesetz vorgeschrieben.
Als Angebot einer Qualifizierung bieten wir einen Workshop an, dessen Dauer 4 Stunden beträgt. Behandelt werden in diesem Workshop die wesentlichen Themen beispielsweise wie bringe ich mein Thema spannend herüber, didaktische Kniffe, Konfliktumgang und pädagogisches Handwerkszeug. Geleitet wird dieser Workshop von Lehrer/innen und Sozialpädagogen.
Darüber hinaus gibt es für jede AG einen verpflichtenden Konzeptionsworkshop, indem die Konzepte der angebotenen AGs überprüft werden.

Ebenso wird es AG-Leiter Treffen geben mit 2 Betreuern aus unserem Verein, die Ansprechpartner für Probleme oder die Raumeinteilung sind.
Als weiteren Mechanismus haben wir ein Mentorenprogramm. Jeder AG-Leiter erhält einen Lehrer als Mentor (Ansprechpartner). Der Mentor kann zum Verhalten des Schüler befragt werden oder auch wie er mit dem Thema umgehen würde.

Was ist für mich drin, wenn ich eine AG anbiete?

Außer Praxiserfahrung wird es eine Bescheinigung (Vereinszertifikat ausgestellt) und ECTS Punkte geben. Dabei können wir bis zu 6 ECTS Punkte vergeben. Die Vor- und Nachbereitung und die AG, dass ist sehr zeitintensiv und daher sind die ECTS-Punkte durchaus gerechtfertigt.
Ich habe mir überlegt wie motiviere ich Studierende, als AG-Leiter, dass sie es machen können und dabeibleiben. Zuerst kam die Idee in Form einer kleinen finanziellen Vergütung und danach die Idee mit den ECTS-Punkten, die die meisten Studierenden benötigen.

Gibt es Einschränkung bei Projekten/Angebot einer AG?

Jede Idee ist super. Im Konzeptionsworkshop kristallisiert sich heraus, ob mit dem Thema eine AG über ein ganzes Halbjahr gemacht werden.
Es ist auch kein Beinbruch wenn eine AG scheinbar keine Nachfrage erzeugt.
Moralisch und ethisch müssen die AGs mit unserer Vereinswerten und dem Schulcurriculum übereinstimmen.

Was sind die Ziele und Werte eures Vereins?

Den Zusammenhalt der Schüler zu fördern.
Der inklusive Charakter.
Bildungsgerechtigkeit

Grob zusammengefasst wollen wir den Wissensdurst und die Neugier fördern, dass Schüler ihre Interessen in der Schule auch ausleben können. Dafür wollen wir eine Plattform durch AGs anbieten und schaffen. Die Themen und interessierte Schüler sollen zusammenfinden.

Sind die AGs verbindlich oder freiwillig?

Mit den Schulen ist ausgemacht worden, dass die ersten beiden Male zum Reinschnuppern gedacht sind und danach ist es verbindlich.
Wenn natürlich jemand sagt, er hat keinen Bock mehr nach der 7. Sitzung, dann ist das eben so. Die AGs sind ein Zusatzangebot und nicht im Tagesangebot der Schulen enthalten.

Wie bewerbt ihr euer Projekt Mach Schule e.V.?

Wir machen ganz klassisch Werbung. Zum einen benutzen wir Facebook, Flyer und Plakate in der Wilhelmstraße und in den Mensen, sowie Vorstellungen in den Vorlesungen um AG-Leiter oder neue Vereinsmitglieder zu werben

Die AGs finden das ganze Schulhalbjahr statt, daher werden wir jetzt keine Werbung mehr machen.
Wir machen erst wieder Ende des Semesters Werbung, damit die Zeitspanne von dem Anwerben der AG-Leiter zur AG selbst möglichst kurz ist.

Wenn ich bei euch mitmachen will, wie kann ich euch erreichen?

Kontakt kann durch unsere Website: http://machschule.org/
durch das Kontaktformular erfolgen. Außerdem sind wir Teil des Studenthubs und jeweils von dienstags von 18 – 21 Uhr meist dort anzutreffen.

Für alle Neugierigen: Am Mittwoch, den 21. Januar findet um 19:30 Uhr im Weltethosinsitutit eine Infoverstanltung von “Mach Schule e.V. ” statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.