Mediendozentur: Der Homo sapiens im digitalen Kontinent

Bereits eine halbe Stunde vor Beginn der 16. Tübinger Mediendozentur sind am Dienstagabend der Festsaal und das Audimax der Neuen Aula komplett gefüllt. Die Medienwissenschaft und der SWR Tübingen konnten dieses Jahr den Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar als Redner gewinnen, der in seinem Vortrag „Mensch und Maschine – wer programmiert wen?“ über künstliche Intelligenz sprach.

Mediendozentur: Der Homo sapiens im digitalen Kontinent weiterlesen

STURA-INSIDE vom 20.05.2019

Der Studierendenrat, kurz StuRa, tagt alle zwei Wochen, um die Interessen aller Studierenden an der Uni Tübingen zu vertreten. Wie genau laufen die öffentlichen Sitzungen ab und was wird dort besprochen? Das Wichtigste aus der StuRa-Sitzung vom Montag, 20. Mai, erfahrt ihr hier.

STURA-INSIDE vom 20.05.2019 weiterlesen

Wegen Feinstaubbelastung: Fahrradfreier Sonntag kommt!

Die Debatte über die Feinstaubbelastung erhitzt in letzter Zeit immer wieder die Gemüter. Von Fahrverbotszonen für Dieselfahrzeuge blieb die Stadt Tübingen bisher zwar verschont, doch Tübingen hat ein weitaus größeres Problem, als die Abgase aus alten Euro 4 und Euro 5 Fahrzeugen. Inspiriert von der Spurensuche der Stuttgarter Nachrichten. 

Wegen Feinstaubbelastung: Fahrradfreier Sonntag kommt! weiterlesen

SPD 4.0: Künstliche Intelligenz im Sudhaus

Am Freitagabend holte sich die SPD für ihre Diskussion zum maschinellen Lernen namhafte Fachleute auf’s Podium. Bei einem mäßigen Zustrom an Interessierten sprachen sie über das Cyber Valley und künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt. 

SPD 4.0: Künstliche Intelligenz im Sudhaus weiterlesen

Muss Inklusion eine Utopie bleiben?

Sechs junge Menschen, sechs verschiedene Wege und ein Blick zurück auf das, was während und seit ihrer gemeinsamen Schulzeit in einer Inklusionsklasse passiert ist. Mit der Dokumentation „Die Kinder der Utopie“ wurden diese Perspektiven am vergangenen Mittwoch im Kino Museum gezeigt. Die anschließende Diskussion regte zum Reflektieren darüber an, wo Deutschland nach 10 Jahren UN-Behindertenrechtskonvention in Sache Inklusion steht.

Muss Inklusion eine Utopie bleiben? weiterlesen

Brexit – irgendwie, irgendwo, irgendwann

Die Verhandlungen rund um den Brexit ziehen sich. Man mag gar sagen, dass sie sich sehr ziehen. Doch immerhin bleibt so jedem die Gelegenheit sich ausreichend über die Hintergründe zu informieren. Bereits gut informierte Dozenten der Tübinger Universität nutzten diese lange Zeit währenddessen zur Organisation einer Podiumsdiskussion, die sich mit dem Fall Nordirland und seiner Bedeutung im Kontext des Brexit befasste, in einer diesmal recht ungewöhnlichen Atmosphäre.  

Brexit – irgendwie, irgendwo, irgendwann weiterlesen

unabhängig| neutral| kostenlos